Förderung von Fahrzeugen und Ladeinfrastruktur

Ab dem 02/2020 ist es für Unternehmen und Kommen möglich, Förderungen durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Anspruch zu nehmen.
Im Rahmen der Förderrichtlinie Elektromobilität vom 14.12. 2020 unterstützt das BMVI die Beschaffung von Elektrofahrzeugen und der zum Betrieb notwendigen Ladeinfrastruktur mit dem Ziel, die Fahrzeugzahlen und das Ladeinfrastrukturangebot im Sinne des weiteren Markthochlaufs der Elektromobilität zu erhöhen.

Besondere Unterstützung erfahren dabei kommunale und gewerbliche Flotten, die durch Nutzung erneuerbarer Energien und eine hohe Laufleistung einen wesentlichen Umweltnutzen erzielen.

Die ausschließliche Beschaffung von Ladeinfrastruktur ist jedoch nicht möglich.

Förderquoten:

Bei Zuwendungen für wirtschaftlich tätige Unternehmen richtet sich die Förderquote nach den beihilferechtlichen Bestimmungen.
 

im Fall einer Beihilfe    40%
mittlere und kleine Unternehmen zusätzlicher Bonus von 10% bzw. 20% zur Förderquote , sofern das Vorhaben andernfalls nicht durchgeführt  werden kann

Im Fall keiner Beihilfe,
z. B. bei Kommunen und kommunalen 
Unternehmen, die die geförderten 
Fahrzeuge im nichtgewerblichen 
Bereich oder zur Daseinsvorsorge 
einsetzen.  

90% 

Bei Interesse finden Sie nähere Informationen in der Förderübersicht der Lotsenstelle für alternative Antriebe.

 

Anträge zur Förderung von Elektrofahrzeugen und Ladeinfrastruktur  sind bis zum 31.03.2021 elektronisch und postalisch einzureichen.