Förderung von Bioabfallvergärungsanlagen

Das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten fördert ab sofort Bioabfallvergärungsanlagen von öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern auf Grundlage der Verwaltungsvorschrift „Fördergrundsätze-Kreislaufwirtschaft und Bodenschutz“.
Gefördert werden Machbarkeitsstudien sowie Investitionen in neue und bestehende Bioabfallvergärungsanlagen. Damit soll im ländlich geprägten Rheinland-Pfalz der Anteil an regenerativen Energien am Energiemix erhöht werden.  

Laut Richtlinie werden die Zuwendungen in der Regel mit einem Festbetrag an den zuwendungsfähigen Ausgaben gewährt (Festbetragsfinanzierung).

Antragsberechtigt sind Landkreise, kreisfreie Städte und ihre Zusammenschlüsse.
Die Antragsstellung erfolgt bei der zuständigen SGD.

Weitere Informationen zur Förderung von Bioabfallvergärungsanlagen


Einen komfortablen Überblick über alle Förderprogramme für Unternehmen, Kommunen und Privatpersonen in Rheinland-Pfalz gibt der Fördermittelkompass der Energieagentur Rheinland-Pfalz.