21.02.2014

Förderreport der KfW: Rheinland-Pfalz profitiert von Förderung in Millionenhöhe

Quelle: KfW / Stephan Sperl

Die KfW Bankengruppe teilt in ihrem aktuellen Förderreport mit, dass im Jahr 2013 in der Programmgruppe Energieeffizient Bauen und Sanieren 450 Millionen Euro nach Rheinland-Pfalz geflossen sind.

Rund 20.000 Wohneinheiten konnten so energetisch gefördert werden. Im Förderschwerpunkt Umwelt, dazu gehört u.a. das KfW-Programm Erneuerbare Energien, das KfW-Energieeffizienzprogramm und die KfW-Finanzierungsinitiative Energiewende, wurden 2013 in Rheinland-Pfalz 918 Maßnahmen gefördert. Das Zusagevolumen betrug 589 Millionen Euro. Die Investitionen in energetische Neubauten und Sanierungen zeigen, dass die Energiewende ökonomisch sinnvoll ist.

Insgesamt (Deutschland und Ausland) erteilte die KfW im Jahr 2013 Förderzusagen in einem Volumen von 72,5 Milliarden Euro erteilt. Einen Schwerpunkt bildete dabei der Klima- und Umweltschutz, insbesondere die Unterstützung bei der Umsetzung der Ziele der Energiewende, mit einem Zusagevolumen von 27,8 Milliarden Euro. In der Programmgruppe Energieeffizient Bauen und Sanieren wurden 10,4 Milliarden Euro (2012: 9,9 Milliarden Euro) zugesagt. Das Fördervolumen im KfW-Energieeffizienzprogramm entwickelte sich positiv und betrug 4,7 Milliarden Euro (2012: 3,5 Milliarden Euro). Dagegen ging mit 4,7 Milliarden Euro das Zusagevolumen im KfW-Programm Erneuerbare Energien aufgrund sich verändernden Rahmenbedingungen deutlich zurück (2012: 7,9 Milliarden Euro).

 

Weitere Informationen im Förderreport 2013 der KfW.

 

Zur Pressemitteilung der KfW.