29.01.2016

Förderprogramm zur Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz in Unternehmen

Ab sofort ist das neue Landesförderprogramm „Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz in gewerblichen Unternehmen“ verfügbar. Es wird finanziert aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) in Rheinland-Pfalz. Das Programm soll rheinland-pfälzische Unternehmen bei der Steigerung ihrer Energie- und Ressourceneffizienz unterstützen. Gefördert werden u.a. Investitionen in Maßnahmen zur Energieeinsparung und effizienten Energienutzung, zur Verringerung des Einsatzes von Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen, sowie Verringerung und Zurückhaltung von Abwasserfrachten.

Die Förderung umfasst u.a. die Bereiche Anlagentechnik und Maschinenpark inklusive Querschnittstechnologien, wie Heizung, Kühlung, Beleuchtung, Lüftung, Warmwasserbereitung, elektrische Antriebe, Druckluft und Pumpen, bauliche Maßnahmen im Bestand (z.B. Gebäudehülle), außerdem Prozesswärme und –kälte, Wärmerückgewinnung/Abwärmenutzung, Mess-, Regelungs- und Steuerungstechnik.

Förderungsfähig sind Maßnahmen, die zu einer dauerhaften Steigerung der Energieeffizienz (um mind. 20%) oder sonstigen Ressourceneffizienz (um mind. 10%) führen. In der Regel werden nur Vorhaben mit einem geplanten Mindesteinsparvolumen von jährlich 40 t CO2 gefördert. Die geplanten Einsparungen müssen durch einen Sachverständigen bestätigt werden und die geförderten Anlagen und durchgeführten Maßnahmen müssen dem Stand der Technik entsprechen.   

Antragsberechtigt sind gewerbliche Unternehmen einschließlich Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe. Landwirte sowie Krankenhäuser, Kliniken, Sanatorien usw. sind nicht antragsberechtigt.

Die Förderung erfolgt in Form einer Zuwendung in Höhe von 25% der förderfähigen Investitionskosten. Der Mindestzuschussbetrag liegt bei 20.000 Euro, d.h. das Mindestinvestitionsvolumen liegt bei 80.000 Euro. Die Zuwendung ist bei 200.000 Euro gedeckelt. Die Antragsstellung erfolgt bei der ISB.

Weitere Infos zu dem neuen Öffnet externen Link in neuem FensterLandesförderprogramm sind online abrufbar.