01.07.2016

Förderprogramm Elektrofahrzeuge tritt ab 2. Juli 2016 in Kraft

Das Programm zur Förderung des Absatzes von elektrisch betriebenen Fahrzeugen tritt am 2. Juli 2016 in Kraft. Mit einem elektronischen Antragsformular kann die Förderung ab Samstag, 2. Juli 2016 für alle förderfähigen, elektrisch betriebenen Fahrzeuge beantragt werden, die ab dem 18. Mai 2016 erworben wurden.

Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, mit Hilfe eines Umweltbonus den Absatz neuer Elektrofahrzeuge zu fördern. Dadurch wird ein nennenswerter Beitrag zur Reduzierung der Schadstoffbelastung der Luft bei gleichzeitiger Stärkung der Nachfrage nach umweltschonenden Elektrofahrzeugen um mindestens 300.000 Fahrzeuge geleistet. Durch die Förderung wird die schnelle Verbreitung elektrisch betriebener Fahrzeuge im Markt unterstützt.  Antragsberechtigt sind neben Privatpersonen, Unternehmen, Stiftungen, Körperschaften und Vereine.

Nicht antragsberechtigt sind der Bund und die Bundesländer sowie deren Einrichtungen und Kommunen,         Automobilhersteller, die sich an der Finanzierung des Umweltbonus beteiligen sowie deren Tochtergesellschaften und alle anderen Tochtergesellschaften der Muttergesellschaft des Automobilherstellers, auf die diese Muttergesellschaft mittelbar oder unmittelbar Einfluss ausüben kann.

Förderfähig ist der Erwerb (Kauf oder Leasing) eines neuen, erstmals zugelassenen, elektrisch betriebenen Fahrzeuges. Im Einzelnen sind dies reine Batterieelektrofahrzeuge, Hybridelektrofahrzeug (Plug-In Hybrid) oder   Brennstoffzellenfahrzeuge.
Der Bundesanteil am Umweltbonus beträgt für ein reines Batterieelektrofahrzeug bzw. ein Brennstoffzellenfahrzeug (keine lokale CO2-Emission) 2.000 Euro und für ein Hybridelektrofahrzeug (weniger als 50 g CO2-Emission pro km) 1.500 Euro. Die Förderung wird nur dann gewährt, wenn der Automobilhersteller dem Käufer mindestens den gleichen Anteil vom Netto-Listenpreis des Basismodells (BAFA Listenpreis) als Nachlass gewährt. Der Netto-Listenpreis des Basismodells darf 60.000 Euro netto nicht überschreiten.

Das Öffnet externen Link in neuem Fensterelektronische Antragsformular ist ab 2. Juli 2016 verfügbar. 

Öffnet externen Link in neuem FensterAusführliche Information zur Förderrichtlinie