Förderbescheide für zehn Kommunen im Landkreis Südwestpfalz zur Erstellung von energetischen Quartierskonzepten

Umweltministerin Ulrike Höfken überreichte in Pirmasens zehn Förderbescheide über insgesamt circa 160.000 Euro für die geplanten Konzepte zur energetischen Entwicklung in Steinalben, Rodalben, Hinterweidenthal, Lemberg, Trulben, Vinningen, Hauenstein, Schwanheim, Geiselberg und Waldfischbach-Burgalben.

Mit der Erstellung von integrierten Quartierskonzepten wird das primäre Ziel werden Potenziale einer CO2- Einsparung, einer erhöhten Energieeffizienz, einer Steigerung der regenerativen Energieerzeugung und der Verringerung des Primär- und Endenergiebedarfes aufgezeigt. Weiterhin sollen konkrete und realisierbare Maßnahmen dargestellt werden.

Das Land stellt mehr als drei Millionen Euro bereit, um im Rahmen der Förderrichtlinie „Wärmewende im Quartier“ die Kommunen bei der Erarbeitung und Umsetzung von Quartierssanierungskonzepten zu unterstützen. Im ersten Jahr wird die Erarbeitung von Quartierssanierungskonzepten gefördert, in den folgenden drei Jahren ein Sanierungsmanagement mitfinanziert.

Stadt Rodalben

24.264 Euro

Ortsgemeinde Hauenstein

28.539 Euro

Ortsgemeinde Schwanheim

7.961 Euro

Ortsgemeinde Hinterweidenthal

16.055 Euro

Ortsgemeinde Lemberg

20.912 Euro

Ortsgemeinde Trulben:

14.723 Euro

Ortsgemeinde Vinningen

11.703 Euro

Ortsgemeinde Geiselberg

8.440 Euro

Ortsgemeinde Steinalben

7.440 Euro

Ortsgemeinde Waldfischbach-Burgalben

20.611 Euro