20.03.2017

Firma Jacobi Holzbau aus Mainz-Gonsenheim setzt auf Nachhaltigkeit und Elektromobilität

Foto: Jacobi Holzbau

Bereits seit mehreren Jahren setzt die Firma Jacobi auf Nachhaltigkeit mit dem Ziel, einen energieautarken Handwerksbetrieb zu schaffen. Auf dem Weg dorthin wurden eine Holzheizung zur thermischen Verwertung  von Holzabfällen, mehrere Photovoltaikanlagen einschließlich eines Batteriespeichers, eine Kleinwindanlage sowie eine Regenwasserzisterne angeschafft. Außerdem wurde der Fuhrpark fast vollständig auf E-Autos umgestellt, die an der firmeneigenen Stromtankstelle aufgeladen werden.


Nach langer Suche hat Inhaber und Geschäftsführer Stephan Jacobi mit dem COLIBUS des französischen Herstellers Helem nun endlich einen LKW der N1-Klasse gefunden, der für Materialtransporte im Betrieb eingesetzt werden kann. Das Fahrzeug mit einem Ladevolumen von 8 Kubikmetern und einer Tonne Zuladung hat eine Reichweite von 120 km und kann an einer 230V-Schuko-Steckdose (30 A) in drei Stunden voll aufgeladen werden.