28.10.2016

Fachveranstaltung „PV 3.0“ in Ludwigshafen trifft auf großes Interesse

Zum dritten Mal veranstaltete die Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH mit ihren Kooperationspartnern Verband Rhein-Neckar und dem Solar Cluster Baden-Württemberg e.V. an der Hochschule in Ludwigshafen eine Fachveranstaltung zum Thema „Zukunft der Solarenergienutzung“. Neben Fachvorträgen wurde den rund 120 Teilnehmer eine Ausstellung mit regionalen Akteuren der Solarbranche geboten. Die Veranstaltung gab einen Überblick über die Neuerungen des EEG 2017, die sich daraus ergebenden Konsequenzen und Impulse für neue Geschäftsmodelle. Weitere Thema waren die Besteuerung von regenerativer Anlagen, das Mieterstrommodell und Eigenerzeugung sowie Stromdirektlieferung. Um die Informationen noch schneller an die Interessierten zu bringen, hat die Energieagentur Rheinland-Pfalz in diesem Jahr die Opens external link in new windowSolarinitiative Rheinland-Pfalz gegründet. „Unser Ziel war es, Fachleute und Anwender von Solarunternehmen, aus der Politik, Kommunen sowie Verbänden, Bürgerenergiegesellschaften, lokalen Energieversorgern, Wohnungsbaugesellschaften oder interessierte Bürgerinnen und Bürger, zusammen zu bringen und eine Diskussion anzuregen, wie Photovoltaik-Projekte trotz der aktuellen Änderungen am Markt sinnvoll und wirtschaftlich platziert werden können“, so Dr. Ralf Engelmann, Fachreferent für regenerative Energieversorgungssysteme bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH. Aktuell sind über 85.000 Photovoltaikanlagen in Rheinland-Pfalz installiert.