Fachtagung Smart City am 1. Juli

Die Transferstelle Bingen (TSB) lädt am 1. Juli in Kooperation mit der Energieagentur Rheinland-Pfalz sowie mit Unterstützung des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität zur 4. Fachtagung Smart City ein, die im Web-Format stattfindet.

Die Kommune der Zukunft wird sich - angefangen bei den großen Städten bis hin zu den kleineren ländlichen Gemeinden - unter dem Einfluss technologischer und gesellschaftlicher Einflüsse weiter entwickeln. Dazu gehören neben den Folgen der aktuellen Corona-Pandemie unverändert die Möglichkeiten der Digitalisierung und die Forderungen zu Nachhaltigkeit und Klimaschutz.

Dazu gehört die Forderung nach einer beschleunigten Energie- und Verkehrswende und forcierten Ausbau der Datennetze - unter zunehmender Bedeutung von Datenschutz und Datensicherheit.

Die Fachtagung zeigt hier Chancen und Herausforderungen - stellt dabei jedoch vor allem den Nutzen in den Mittelpunkt. Anhand praxisnaher Beispiele werden resultierende Effekte herausgearbeitet:
Dazu gehören neben der Steigerung wirtschaftlicher Effizienz und der Minderung schädlicher Emissionen auch die zunehmende Verwundbarkeit digitaler Infrastruktur.

Ein Fokus liegt dabei auf den Klein- und Mittelstädten sowie den ländlichen Regionen, wie sie für ein naturräumlich geprägtes Flächenland wie Rheinland-Pfalz typisch sind.

Die Tagung richtet sich an Planer und Ingenieure, Gewerbe und Industrie, Kommunen und Politik, Energieversorgung und  -wirtschaft,  sowie Wissenschaft und Fachverbände für die weitere Begleitung und Wissensvermittlung.

Weitere Informationen und Anmeldung zur 4. Fachtagung Smart City auf der Webseite der TSB