Energiesparmeister aus Rheinland-Pfalz in Berlin gekürt

Die Landessieger aus Worms zusammen mit Matthias Schädler als Vertreter des Paten Energieagentur Rheinland-Pfalz (Bild: © Phil Dera / co2online)

Deutschlands Schüler sagen dem Klimawandel den Kampf an: ob mit Klima-Litfaßsäulen, Energiespar-Waschsalons, Aufforstungsprojekten oder Solarläufen. Im Rahmen des Energiesparmeister-Wettbewerbs suchen co2online und das Bundesumweltministerium jedes Jahr die effizientesten, kreativsten und nachhaltigsten Klimaschutzprojekte an deutschen Schulen. Das beste Schulprojekt in jedem Bundesland gewinnt.

Nun wurde das Gauß-Gymnasium (Worms) am Freitag, 15. Juni, im Bundesumweltministerium in Berlin zum Landessieger gekürt. Die Schüler des Gymnasiums sind vielseitig aktiv: Bereits seit 1989 betreiben sie einen eigenen Umweltladen. Außerdem kümmern sie sich um die selbst finanzierte Solaranlage auf dem Schuldach und starteten das „Gauß-Fashion-Projekt“ für nachhaltige und fair produzierte Mode. Bei einem jährlichen Umweltwettbewerb schulen Oberschüler die jüngeren Klassen zudem in energiesparendem Verhalten.

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz hatte die Patenschaft für das Gymnasium übernommen und die Schüler beim Kampf um den Bundessieg unterstützt.

Weitere Informationen zum Wettbewerb Energiesparmeister