12.09.2014

Energieeffizienz

Reden ist Silber – Handeln bringt Gold!

Unter dem Motto geht’s am 9. September in Plaidt im Vulkanpark- Infozentrum Rauschermühle um Energieeffizienz in Unternehmen. Am Beispiel der Firma Intersport Krumholz aus Mülheim-Kärlich zeigt die Energieagentur Rheinland-Pfalz in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung am Mittelrhein, wie sich Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz in „bare Münze“ rechnen lassen.

Regionalreferentin Renate Michel von der Energieagentur Rheinland-Pfalz: „Werden die richtigen Maßnahmen getroffen, lassen sich im Einzelfall enorme Aufwendungen für Energie einsparen. Die Ergebnisse in der Firma Intersport Krumholz aus Mühleim-Kärlich machen das deutlich.“

Dort hat es sich offenbar richtig gelohnt. Daher könnte das Vorgehen als gutes Beispiel für viele Unternehmerinnen und Unternehmer am Mittelrhein dienen. Das Motto lautet: „In Energieeffizienz investieren und hinterher über Jahre profitieren!“

Hans-Peter Klein vom BAFA erläutert die aktuellen Förderprogramme des Bundes. Robert Weicht vom zuständigen Landesamt für Umwelt, Wirtschaft und Gewerbeaufsicht stellt den geförderten EffCheck für Unternehmen vor. Dieter Oppenhäuser, Energie-Effizienzberater für Intersport Krumholz stellt das Vorgehen und die Ergebnisse in dem Unternehmen vor. Weitere Angebote und Fördertöpfe zeigt Thorsten Henkes von der Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH auf und Frank Beilstein von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft am Mittelrhein informiert über Unterstützungsmöglichkeiten durch die Wirtschaftsförderung. Los geht’s am 9. September im Vulkanpark-Infozentrum in Plaidt, Rauschermühle 6 (beim RWE-Gelände) um 17:00 Uhr. Anmeldungen bitte unter: Rhein-mosel-eifel@energieagentur.rlp.de