09.12.2013

Energieberatertag 2013: Information und Diskussion für Experten der Energiewende

Über 170 Energieberater und Experten haben sich auf Einladung der Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH und der EffizienzOffensive Energie Rheinland-Pfalz e.V. am 5. Dezember 2013 in Neustadt an der Weinstraße über aktuelle Themen und Vorschriften aus den Bereichen energetische Neubauten, energetische Sanierungen und  Anlagentechnik informiert und ausgetauscht.  Auf dem Programm standen Fragen von Wärmeschutz und Schallschutz, Anforderungen des Brandschutzes, Themen rund um die Lüftung, die Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV), die Förderung durch die KfW sowie die Energie-Effizienz-Expertenliste.

Prof. Rainer Pohlenz zeigte in seinem Vortrag „Wärmeschutz und Schallschutz – Ein Widerspruch?“ Auswirkungen unterschiedlicher Dämmmaterialien wie z.B. EPS-Dämmsysteme, Mineralfaserdämmung usw. auf Fassaden und in Innenräumen auf den Schallschutz auf. Prof. Dr. Dirk Lorenz, Professor im Fachgebiet baulicher Brandschutz der TU Kaiserslautern, stellte in seinem Vortrag die Anforderungen des Brandschutzes bei Außenwänden und Fassadensystemen dar. Werner Eicke-Hennig vom Institut für Wohnen  und Umwelt (IWU) in Darmstadt räumte, gestützt auf viele anschauliche Beispiele, mit dem verbreiteten Vorurteil auf, dass Wärmedämmung grundsätzlich zu gefährlichen Bränden, Schimmel und Algenbildung führen müsse.

Nach der Mittagspause erläuterte Dr. Karl-Heinz Dahlem die neuesten Änderungen bei der Erstellung eines sommerlichen Wärmeschutzes nach DIN 4108-2. Lutz Dorsch, Geschäftsführer des Dorsch und Hoffmann Instituts für Energieeffizienz, stellte die Notwendigkeiten von lüftungstechnischen Maßnahmen vor. Um das wichtige Thema Hygiene in Lüftungsanlagen drehte sich der Vortrag von Bernd Vollmer, Projektleiter im Kompetenzzentrum für Lüftung und Hygiene in Dülmen, ein Kurzfilm machte die Reinigung von Lüftungsanlagen anschaulich. Dr. Dirk Gust vom Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz erläuterte den Energieberatern den neusten Stand der Novellierung der EnEV.

Rainer Feldmann, externer Sachverständiger der KfW Bankengruppe und Dirk Markfort, Prokurist der KfW Bankengruppe, informierten in zwei Kurzvorträgen über häufige Fehlerquellen bei der KfW-Antragsstellung, die KfW-Online-Bestätigung, die Vor-Ort-Kontrolle sowie die Energie-Effizienz-Expertenliste. Diese Themen bildeten auch die Grundlage der anschließenden Podiumsdiskussion mit Vertretern der Architekten- und Ingenieurkammer, des GIH e.V., des DEN e.V. und den beiden Referenten. Unter reger Beteiligung des Publikums wurde insbesondere der Umgang mit der Energie-Effizienz-Expertenliste diskutiert.