Energieagentur Rheinland-Pfalz führt Veranstaltungen klimaneutral durch

Symbolbild Veranstaltung

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz schenkt dem Thema Nachhaltigkeit bei ihren Veranstaltungen eine immer stärkere Aufmerksamkeit. Daher hat sie ihren Jahreskongress 2017 als erste Veranstaltung klimaneutral durchgeführt. Ab 2018 werden alle Veranstaltungen der Energieagentur CO₂-neutral durchgeführt. Hierzu wird bei der Planung und Durchführung der Veranstaltungen alles daran gesetzt, Klimaschäden und Abfall zu vermeiden.

Vermeiden – Vermindern – Kompensieren

Für den Kohlendioxid-Ausstoß, der mit Durchführung der Veranstaltungen entsteht und nicht durch Maßnahmen im Vorhinein vermieden werden konnte, werden ausgleichende Klimaschutzmaßnahmen unterstützt. Bei der Ermittlung des Ausstoßes werden die Anreise der Gäste genauso berücksichtigt, wie die benötigte Energie, die Heizung, aber auch das Catering. Zum Ausgleich der errechneten CO₂-Emissionen leistet die Energieagentur Rheinland-Pfalz einen Klimaschutzbeitrag an atmosfair gGmbH , Klima Kollekte gGmbH und Primaklima e.V. Somit werden beispielsweise die Finanzierung von effizienten Öfen für Familien in Nigeria, die Aufforstung von Wäldern in Bolivien sowie der Bau von Biogasanlagen für Haushalte in Kenia unterstützt. Im Jahr 2018 hat die Energieagentur Rheinland-Pfalz 51 Veranstaltungen durchgeführt. Hierfür wurden bei verschiedenen Anbietern insgesamt 60,77 Tonnen CO₂-Treibhausgase kompensiert.

Damit wollen wir mit gutem Beispiel vorangehen und zur Diskussion und Nachahmung anregen.
Für alle, die selbst nachhaltige Veranstaltungen organisieren und durchführen möchten, stellen wir Anregungen und Hilfestellungen bereit.