25.11.2015

„Eisbärenspiel“: Klimaveränderungen spielerisch entdecken

Gestern habt ihr ja schon erfahren wie schädlich CO₂ für die Umwelt ist. Besonders stark merken die Eisbären am Nordpol die Auswirkungen der hohen Belastung durch den vielen Verkehr auf unseren Straßen. Mit dem „Eisbärenspiel“ möchten wir euch zeigen, wie sich Klimaveränderungen auf den Lebensraum der Tiere auswirken.

Was ihr dafür braucht ist: Einige Blätter Papier, ein paar Buntstifte und eure Freunde oder Geschwister. Malt nun gemeinsam Eisbären auf die weißen Blätter. Das Papier symbolisiert die Eisschollen auf denen die Eisbären leben. Verteilt die Blätter im Raum, sucht euch ein Lied aus, das jeder mag und stellt auch auf die Eisschollen drauf.

Nun kommen noch Eltern ins Spiel. Sobald ihr die Musik hört, tanzt ihr um die Eisschollen herum und habt bestimmt ganz viel Spaß dabei. Während ihr tanzt, ziehen eure Eltern immer wieder eine Eisscholle weg. Hört die Musik auf, muss sich jedes Kind schnellstmöglich auf eine Eisscholle stellen. Das geht ein wenig wie das Spiel „Reise nach Jerusalem“. Es können auch mehrere Kinder auf einem Blatt stehen.

Merkt ihr, wie eng die Bären zusammenrücken müssen, um zu überleben? Nun seht ihr, wie wichtig es ist, die Umwelt zu schützen.

Noch mehr tolle Klimaspiele könnt ihr im Handbuch „ Kleiner Daumen – große Wirkung“ entdecken. Bis morgen!