22.09.2016

Die Klima-Coach-Tester: Telefonkonferenz statt Dienstreise

Klima-Coach-Testerin Mareen Moll

Energie sparen und das Klima schonen: Anregungen dazu bietet der Klima-Coach der Landesenergieagentur. Mitarbeiter der Energieagentur haben das Online-Tool getestet, sich einem Einsparwettbewerb mit Kollegen gestellt und berichten nun in einer losen Reihe über ihre Erfahrungen.

Mareen Moll, Referentin Kommunales Energiemanagement, hat`s ausprobiert:

Ich habe den Klima-Coach vor einigen Jahren auf der Internetseite des Landes Hessen entdeckt und fand es eine gute Möglichkeit, die Mitarbeiter zu animieren CO₂ zu sparen. Als das Tool jetzt nach Rheinland-Pfalz kam, freute ich mich, es endlich selbst ausprobieren zu können.

Was für eine Aktion hast du dir ausgesucht? Warst du überrascht, wie viel CO₂ du dadurch einsparen kannst?

Ich habe im Laufe der acht Wochen an einigen Aktionen teilgenommen, am meisten hat mich aber die Aktion „Telefonkonferenz statt Dienstreise“ überrascht. Mir war schon klar, dass ich beim Autofahren viel CO₂ ausstoße, aber dass ich mit zwei ersetzten Dienstreisen soweit komme, hat mich doch erstaunt.

Hast du auch nach Ablauf der acht Wochen die Aktion weitergeführt?

Man kann wirklich nicht jede Dienstreise durch eine Telefonkonferenz ersetzen. Hier muss man genau abwägen, aber es lohnt sich. Und ich werde diese Erfahrung auch zukünftig im Hinterkopf behalten und wo es geht Dienstreisen einsparen.

Nicht nur die Klima-Coach-Tester setzen sich für den Klimaschutz ein – auch viele weitere Energiewende-Akteure im Land. Sie zeigen während der Aktionswoche „Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie“ ihr Engagement für den Klimaschutz und stellen ihre Projekte einer breiten Öffentlichkeit vor. Die Aktionswoche läuft noch bis zum 24. September 2016. Hier geht’s zum Programm: www.energieagentur.rlp.de/aktionswoche