26.09.2014

Das war der Donnerstag bei der Aktionswoche

Auch gestern waren die Mitarbeiter der Energieagentur wieder im ganzen Land unterwegs und haben viele nachahmenswerte Energiewendeprojekte kennengelernt. Wir fassen einige Veranstaltungen zusammen. Zur Fotogalerie.

Das Besondere am Bornheimer Kindergarten ist der neue Passivhausanbau, der in Holzrahmenbauweise errichtet wurde und mit nachwachsenden Rohstoffen gedämmt ist. Architektin Ute Hummel sagte bei der gestrigen Besichtigung: „Der Passivhauskindergarten ist behaglich für die Kinder, günstig für die Gemeinde und gut für die Umwelt“. 

In Bad Dürkheim luden gestern die Stadtwerke zu einer Besichtigung des Holzhackschnitzelkraftwerks ein. Geschäftsführer Dr. Peter Kistenmacher erläuterte, dass das Kraftwerk mit unbehandelten Holzresten aus der Region befeuert wird und das benachbarte Krankenhaus, Schulen, Hotels, das Schwimmbad und mehrere Wohngebäude in der Umgebung versorgt.    

Zum Vortrag "Aktuelle Möglichkeiten der Haustechnik. Wie mache ich mich unabhängig von steigenden Energiepreisen?“ hatten das Ingenieurbüro Michael Burkhard und die Sonnenplan GmbH nach Zweibrücken geladen. In seinem kurzweiligen Vortrag erläuterte Physiker Peter Burkhard anhand verwirklichter aktueller Projekte des Büros, wie sich Hauseigentümer von steigenden Energiepreisen abkoppeln und ihre Energiekosten dauerhaft reduzieren können. Besonders eindrücklich waren die vorgestellten Wohnhäuser im Bestand, die auf der Grundlage eines Energiemonitorings und ganzheitlicher Konzepte energetisch „umgekrempelt“ wurden.

Hotelier Thomas Langhauser öffnete gestern in Edenkoben die Türen zum Gutshof-Ziegelhütte. Er erläuterte das Konzept des klimaneutralen Hotels, bei dem eine ausgeklügelte Heizungstechnik und die Verwendung von Grauwasser eine besondere Rolle spielen. Langhauser betonte: „Die neue Heizung versorgt uns mit Wärme und Strom – das ist gut für das Klima und den Geldbeutel“.

Gestern luden die Stadtwerke Frankenthal und das Regionalbüro Vorderpfalz der Energieagentur Rheinland-Pfalz zur Informationsveranstaltung „Gebäudesanierung und Förderung mit der neuen EnEV“ nach Frankenthal ein. Knapp 40 Teilnehmer informierten sich über die Themen Energieeinsparverordnung, energieeffizientes Sanieren und Fördermöglichkeiten sowie das neue Förderinstrumentarium der Stadtwerke Frankenthal. Den ausführlichen Nachbericht finden Sie hier.

Im Verbandshaus des KfZ-Gewerbes Rheinland-Pfalz wurde gestern über die Chancen der Elektromobilität in Rheinland-Pfalz diskutiert. Interessierte konnten sich auch selbst hinter das Steuer eines Elektroautos setzen und zu einer Probefahrt starten. 

In Simmern konnte die RWE-Umspannungsanlage besichtigt werden, die für die Aufnahme zusätzlicher Einspeisung durch Windkraftanlagen ausgebaut wird.

Bereits am Mittwoch veranstaltete die „SOLIX ENERGIE aus Bürgerhand Rheinhessen“ den „1. Wörrstädter Energietisch“ bei dem über die Bedeutung und die Handlungsspielräume von Bürgerenergiegenossenschaften gesprochen wurde. Den ausführlichen Nachbericht und die Hinweise auf die nächsten Termin finden Sie hier

Zum Energie-Kinderaktionstag am Mittwoch in Kirchheimbolanden kamen mehr als 300 Schülerinnen und Schüler. Die Kinder konnten an einem Energie-Parcours teilnehmen und das Kinder-Clown-Theater „Stromies Abenteuer“ erleben. Den ausführlichen Nachbericht finden Sie hier