01.03.2018

BMUB fördert die Anschaffung von Elektrobussen

Das BMUB unterstützt im Rahmen des Sofortprogramms „Saubere Luft“‘ ab sofort die Anschaffung von Elektrobussen im öffentlichen Personennahverkehr.

Was wird gefördert?
Gefördert wird die Anschaffung von mehr als fünf batterie-elektrischen Bussen mit bis zu 80 Prozent der Investitionsmehrkosten. Die Investitionsmehrkosten umfassen alle Kosten, die im Vergleich zur Anschaffung eines Diesel-Busses zusätzlich anfallen.
Förderfähig ist auch die dazugehörige Ladeinfrastruktur sowie weitere Maßnahmen, die zur Inbetriebnahme eines E-Busses nötig sind, z.B. Schulungen und Werkstatteinrichtungen.
Auch Plug-In-Hybridbusse werden gefördert (40 Prozent der Investitionsmehrkosten).

Elektrobusse, die in Gebieten mit hoher Schadstoffbelastung oder hoher Lärmbelastung zum Einsatz kommen, werden bevorzugt gefördert.

Wer kann Anträge stellen?
Antragsberechtigt sind Unternehmen, deren Aufgabe in der Dienstleistung besteht, Personen im ÖPNV zu transportieren (Verkehrsbetriebe). Ein sinnvoller Zusammenschluss mehrerer Verkehrsbetriebe zur Umsetzung eines Verbundvorhabens ist möglich (wobei die Zweckmäßigkeit von Kooperationen im Einzelfall geprüft wird). Dabei ist von jedem Verkehrsbetrieb im Verbund ein gesonderter Antrag mit Hinweis auf die Unternehmenskooperation zu stellen.

Die Richtlinie tritt mit der Veröffentlichung im Bundesanzeiger im März in Kraft. Ab sofort können Verkehrsunternehmen Projektskizzen einreichen.
Das Antragsverfahren ist zweistufig. Aussagekräftige Skizzen (umfasst z.B. Darstellung des Gesamtkonzepts, Angaben zur Reduktion der Treibhausgasemissionen, Angaben zum Beitrag zur Einhaltung der Luftqualitätsgrenzwerte usw.) sind in der ersten Verfahrensstufe bis zum 30. April 2018 beim Projektträger „VDI/VDE Innovation + Technik GmbH“ über das Portal „positron:s“ einzureichen.

Weitere Informationen zur Öffnet externen Link in neuem Fenster"Richtlinien zur Förderung der Anschaffung von Elektrobussen im öffentlichen Personennahverkehr"


Einen komfortablen Überblick über alle Förderprogramme für Unternehmen, Kommunen und Privatpersonen in Rheinland-Pfalz gibt der Öffnet internen Link im aktuellen FensterFördermittelkompass der Energieagentur Rheinland-Pfalz.