Aktionswochen "Bad Dürkheim: Ein Kreis voller Energie" vom 15. August bis 3. September 2019

Beispiel für eine Mitmachaktion: Winterlinde als Symbol für Klimaschutz in Wachenheim im Rahmen der Aktionswoche 2017 gepflanzt

Das Anmeldeportal ist freigeschaltet: Die Energieagentur Rheinland-Pfalz lädt alle Interessierten – von Institutionen bis hin zu einzelnen Bürgern – aus  dem Kreis Bad Dürkheim herzlich ein, sich mit eigenen Veranstaltungen an den diesjährigen Aktionswochen „Bad Dürkheim: Ein Kreis voller Energie“ zu beteiligen. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die Veranstaltung die Energiewende bzw. den Klimaschutz thematisiert und im Kreis Bad Dürkheim stattfindet. Nach Möglichkeit sollte die Teilnahme kostenfrei sein.

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz koordiniert das Gesamtprojekt und unterstützt die Teilnehmer mit verschiedenen Angeboten bei der Vorbereitung der Veranstaltung. Interessierte können sich ab sofort online über die Website der Energieagentur Rheinland-Pfalz anmelden unter http://www.earlp.de/aktionswochen2019.

Keine landesweiten Aktionswochen „Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie“ mehr

Die Kreis-Aktionswochen knüpfen an die landesweiten Aktionswochen „Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie“ an, die bis 2017 fünfmal, jeweils im September, stattgefunden haben. „Der landesweit einheitliche Termin war zwar einerseits gut, um überregional Aufmerksamkeit auf Vorzeigeprojekte zu lenken“, so Benjamin Herrmann, Abteilungsleiter Regionalbüros bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz.  „Andererseits passte der Termin in manchen Regionen zeitlich weniger gut, deshalb sind wir von landesweit gleichzeitigen Terminen abgekommen.“

Der September-Termin in den Vorjahren sei regelmäßig mit dem Wurstmarkt kollidiert, berichtet Isa Scholtissek aus dem Energieagentur-Regionalbüro Mittelhaardt & Südpfalz, das in der Kreisverwaltung Bad Dürkheim seinen Sitz hat. „Mehrere Akteure luden im Rahmen der landesweiten Aktionswochen auch im Kreis Bad Dürkheim zu Mitmachaktionen oder Informationsveranstaltungen ein, aber viele Menschen, die sich vielleicht dafür interessiert hätten, hatten in der ersten September-Hälfte doch einen anderen Fokus!“, so Scholtissek augenzwinkernd. „Wir denken, dass auch aufgrund des gestiegenen Interesses an Klimaschutz-Themen die Frequenz bei den Veranstaltungen zum neuen Termin höher sein wird.“

Kopplung von „Bad Dürkheim: Ein Kreis voller Energie“ an kreisweite Aktion STADTRADELN

Die Aktionswochen 2019 sind gekoppelt an das kreisweite Projekt STADTRADELN, dessen erstmalige Durchführung im Landkreis der Arbeitskreis Klimaschutz beschlossen hat. Alle Kommunen im Landkreis sind aktiv beim STADTRADELN dabei. Innerhalb des dreiwöchigen STADTRADELNs finden die Aktionswochen von Donnerstag,  15. August bis Dienstag, 3. September 2019 statt. „Damit werden Schauplätze der Energiewende quasi zu Ausflugszielen für Radtouren“, sagt Scholtissek.

Wer kann bei den Aktionswochen mitmachen?

Aufgerufen, ihre Energiewende- bzw. Klimaschutz-Projekte in den Aktionswochen zu präsentieren, sind Kommunen, Unternehmen, Verbände, Schulen, Vereine, Initiativen, aber auch Privatpersonen aus dem Kreis Bad Dürkheim und Umgebung. Von Mitmachaktionen bis hin zu Informationsveranstaltungen sind alle Formate willkommen.

Aktionen, die bis zum 15. Mai 2019 angemeldet werden, können Aufnahme in Drucksachen finden, die die Energieagentur zur Bekanntmachung erstellt. Später eingehende Aktionen können nur noch online auf den Veranstaltungsseiten publiziert werden.

Zur Inspiration sind Foto- und Filmimpressionen der vergangenen Aktionswochen der Energieagentur Rheinland-Pfalz auf der Internetseite der Energieagentur Rheinland-Pfalz einsehbar: www.energieagentur.rlp.de/aktionswoche - #aktionswoche_rlp