17.05.2016

(Ab)Wärmewende: KfW fördert Nutzung von Abwärme in Unternehmen

Mit einem neuen Förderprogramm nimmt die KfW gezielt das Thema Abwärme für Unternehmen ins Visier: Das KfW-Energie-Effizienzprogramm Abwärme ist Teil der vom BMWi gestarteten KampagneÖffnet externen Link in neuem Fenster"Deutschland macht's effizient". Das neue Angebot unterstützt die Finanzierung von Investitionen, die der Vermeidung bzw. Nutzung von Abwärme in Unternehmen dienen. Der maximale Kreditbetrag beträgt 25 Millionen Euro bei einer Kreditlaufzeit von maximal 20 Jahre.

Das Förderprogramm sieht für gewerbliche Unternehmen aller Größen und Branchen zinsverbilligte Kredite sowie Tilgungszuschüsse vor. Im Einzelnen werden Investitionen in die Modernisierung, Erweiterung oder den Neubau von Anlagen gefördert, wenn dadurch betriebliche Abwärme vermieden oder bislang ungenutzte Abwärme effizient genutzt wird. Finanziert werden bei Bedarf bis zu 100 % der förderfähigen Investitionskosten. Für die Vermeidung und Nutzung von Abwärme wird ein Tilgungszuschus in Höhe von bis zu 30 % gewährt. Bei der außerbetrieblichen Nutzung von Abwärme beträgt der Zuschuss bis zu 40 %. Zuätzlich wird für kleine und mittlere Unternehmen ein Bonus von 10 % gewährt.

Voraussetzung für die Förderung ist die Vorlage eines von einem Sachverständigen erstellten Abwärmekonzepts.

Weitere Informationen zum Öffnet externen Link in neuem FensterKfw-Energieeffizienzprogramm 294

oder unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.machts-effizient.de