19.10.2015

185 Tage Energieparcours gehen erfolgreich zu Ende

Fotos: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Uwe Völkner

Auf dem Energiegarten „Power auf Dauer“ der Landesgartenschau Landau hat die Energieagentur Rheinland-Pfalz gemeinsam mit der TU Kaiserslautern und der Maria-Ward-Schule Landau einen Energieparcours aufgebaut: Vom 18. April bis 18. Oktober 2015 konnten kleine und große Besucher Erneuerbare Energien buchstäblich erleben. Denn der Energieparcours bot sechs Informationsmodule, die die Energieerzeugung aus Sonne, Wasser, Wind und Biomasse veranschaulichen. Neben Informationen zur Funktionsweise der jeweiligen Technologie und Daten zum Ausbaustand in Rheinland-Pfalz konnten Besucher zum Beispiel durch Bedienung eines Windgenerators selbst Strom erzeugen. Eine ganz besondere Zielgruppe des Parcours waren Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I und II. Im „Grünen Klassenzimmer“ hat die Energieagentur die Lernmodule „Energie sparen – auch du kannst was tun“ sowie „Sonnenenergie – den Sonnenstrahlen auf der Spur!“ angeboten. Mit diesem Bildungsangebot konnte die Energieagentur 114 Schülerinnen und Schüler sowie 10 Lehrkräfte erreichen. In einer Mischung aus Input, Gruppenarbeit und Bastelspaß haben sich die Teilnehmer an sechs Tagen mit Themen rund um Erneuerbare Energien beschäftigt. Außerdem hat die Maria-Ward-Schule Landau, unter der Leitung von Herr Fritz Scharping, die so genannte Power Box entwickelt. Unter dem Motto „Energie aus Sonne, Wind und Wasser und ihre Nutzung“ haben die Schüler an 20 Nachmittagen in Experimenten in Kleingruppen untersucht, wie Energie aus Sonne, Wind und Wasser nutzbar wird. Die Power Box richtete sich an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7 bis 10. Insgesamt haben die engagierten Schülerinnen der Maria-Ward-Schule, gemeinsam mit Herrn Scharping und den Mitarbeitern der Energieagentur 300 Schüler im „Grünen Klassenzimmer“ während der sechs Monate betreut.

Neben den Lerninhalten im „Grünen Klassenzimmer“ konnten die kleinen Besucher auf der Fläche des Energieparcours an über zehn Wochenenden „Solarwobbler“ sowie Fingerwärmer und kleine Windräder basteln. Auch Luftballonkünstler und Energietheatergruppen trugen zur Unterhaltung der Besucher bei.

Ein weiteres Highlight war das Fahrradkino während der Aktionswoche 2015 "Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie". Die über 60 motivierten Fahrradfahrer haben den Film „ Das Mädchen Wadjda“ durch reine Muskelkraft zum Laufen gebracht.