23.04.2015

Wörrstädter Energietisch informierte zum Thema: "Energiewende in Bürgerhand: Wie auch Sie sich beteiligen können"

Interessante Diskussionen im Anschluss an den Vortrag. Quelle: EA RLP

 

Der 6. Wörrstädter ENERGietISCH informierte über die Möglichkeiten von Bürgerinnen und Bürger, über Beteiligungen an Bürgerenergiegenossenschaften aktiv an der Energiewende teilzuhaben und ein Stück weit Verantwortung für die Energieversorgung der Region zu übernehmen.


In ihrem Vortrag erläuterte Frau Dr. Petra Gruner-Bauer, Vorstand der SOLIX ENERGIE aus Bürgerhand e.G., dass sich mit der Unternehmensform der Genossenschaft ein Wertesystem verbindet, das in Deutschland begründet wurde und sich seit mehr als 160 Jahren bewährt hat. Dabei sind Genossenschaften keine Kapitalgesellschaften, sondern Personenvereinigungen, in denen der einzelne Mensch im Mittelpunkt steht, die offen für alle Personen, demokratisch aufgebaut und wirtschaftlich und politisch unabhängig sind.


Außerdem gab Frau Dr. Gruner-Bauer einen Überblick über das bisherige und zukünftige Engagement der SOLIX ENERGIE-Bürgergenossenschaft aus Wörrstadt und betonte: „Wir möchten möglichst vielen Menschen die Möglichkeit bieten, sich am Betrieb von Photovoltaik- oder Windenergieanlagen zu beteiligen - deshalb steht die Genossenschaft allen offen: Beteiligen können sich Privatpersonen und juristische Personen gleichermaßen, von der Ortsgemeinde über die Kirchengemeinde oder den Verein bis hin zum Gewerbebetrieb“.


Weitere interessante Informationen zum Thema finden Sie z. B. auf der Internetseite des Landesnetzwerkes Bürgerenergiegenossenschaften Rheinland-Pfalz e. V.

 

„Energieverbrauch senken und Lebensqualität steigern“ – dazu informiert der „Wörrstädter ENERGietISCH“ auch weiterhin an einem Abend pro Monat im Ratssaal der Verbandsgemeinde Wörrstadt. Es handelt sich um eine Veranstaltungsreihe des Regionalbüros Rheinhessen-Nahe der Energieagentur Rheinland-Pfalz und der Lokalen Agenda 21 VG Wörrstadt in Kooperation mit SOLIX ENERGIE aus Bürgerhand e.G., der Verbandsgemeinde Wörrstadt und der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos.

Aufgrund der positiven Resonanz wurde die ursprünglich bis März 2015 angesetzte Vortragsreihe bis Juni 2015 verlängert!