27.09.2017

VG Sprendlingen-Gensingen: Weiter im Masterplan

Grafik: Konzept "Masterplan 100% Klimaschutz", TSB

Der Verbandsgemeinderat hat das Konzept "Masterplan 100% Klimaschutz" zur Kenntnis genommen und die Durchführung der darin gelisteten Maßnahmen beschlossen.

Hauptziel des “Masterplan”-Prozesses ist bis zum Jahr 2050 die Treibhausgas-Emissionen im Vergleich zum Jahr 1990 um 95 % zu senken und den Endenergieverbrauch um 50 % zu reduzieren. Der Prozess wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert und hat eine Laufzeit von vier Jahren.Das Masterplan-Konzept wurde von der Transferstelle Bingen erstellt.

Maßnahmenkatalog für den Klimaschutz

Insgesamt 50 Maßnahmen sind im Masterplankatalog gelistet. 16 davon wurden als vorrangig eingestuft, so zum Beispiel die Ausweitung des Bürgerbus-Angebots, die Erweiterung des laufenden Förderprogramms zur energetischen Sanierung und für Maßnahmen zur Energieeinsparung, die Einführung eines kommunalen Energiemanagements und die Fortführung der Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED. Auch soll der Einsatz einer Brennstoffzelle zur Stromversorgung (und Wärmeversorgung) in der Gutenbornhalle Aspisheim, der Feuerwehr Gensingen, der Grundschule Gensingen, des Rathauses Welgesheim und dem Dorfgemeinschaftshaus Zotzenheim überprüft werden.

Mittelfristig werden unter anderem die Harmonisierung von Dorferneuerung und Klimaschutz, eine klimaneutrale VG-Verwaltung, ein gemeinsames Ressourcenzentrum,  sowie der Ausbau der infrastrukturellen Voraussetzungen für einen attraktiven Rad- und Fußgängerverkehr in der VG angestrebt. Der Aufbau einer Ladestruktur für Elektromobilität wird im Katalog als langfristige Maßnahme gelistet.

Bürgermeister Manfred Scherer bezeichnete das Thema Klimaschutz als eine der hausragenden Aufgaben der gegenwärtigen Zeit. Die VG habe sich zum Ziel gesetzt, ihren Strombedarf bis 2018 aus regional verfügbaren erneuerbaren Energien treibhausgasneutral zu decken. Darüber hinaus möchte die VG bis 2030 „Null-Emissions-Gemeinde“ werden.

Das Konzept "Masterplan 100% Klimaschutz" und der Maßnahmenkatalog kann auf der Opens external link in new windowWebsite der Energieagentur Sprendlingen-Gensingen eingesehen werden.

Quelle: Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen, Allgemeine Zeitung Mainz