15.10.2015

Stadtradeln in Mainz: 2015 bricht alle Rekorde

Grafik: Klimabündnis e.V.

Das "Stadtradeln 2015" brach in Mainz alle Rekorde: Mit 651 Aktiven in 57 Teams wurde die Teilnehmerzahl seit 2012 fast verdoppelt. Für drei Wochen im Juli nahm die Stadt zum vierten Mal an der Aktion des Klima-Bündnisses, dem kommunalen Netzwerk für Klimaschutz, teil. Mainz ist seit 1992 Mitglied im Bündnis.

Die insgesamt 161.603 geradelten Kilometer entsprechen der vierfachen Umrundung des Äquators und einer Steigerung zum Vorjahr um satte 63 %. Dabei konnten im Vergleich zu einer Autofahrt 23.271 kg CO2 vermieden werden. Um einen vergleichbaren Effekt zu erzielen, müssten ca. 3.845 Bäume auf einer Fläche von 31 Hektar gepflanzt werden. Positiver Nebeneffekt: Der Tritt in die Pedale fördert auch die Gesundheit.

Im Durchschnitt hat jeder Teilnehmer in Mainz 248 km mit dem Rad zurückgelegt und so jeweils 36 kg CO2 eingespart. Mit diesem Ergebnis ist Mainz aktuell auf Platz 43 von 341 bundesweit teilnehmenden Kommunen - und lässt damit Städte wie Frankfurt, Trier und Wiesbaden hinter sich. Im rheinland-pfälzischen Vergleich liegt die Landeshauptstadt sogar auf dem dritten Platz, hinter der Nachbarstadt Ingelheim am Rhein und Kaiserslautern.

Von den 11 teilnehmenden Politikern wurden 3.030 Kilometer zurückgelegt. Auf diesem Weg konnten auch Kommunalpolitiker „erfahren“, was es bedeutet, in Mainz mit dem Fahrrad unterwegs zu sein. Die beiden Stadtradelstars Dr. Pia Herrmanns und Matthias Gill haben 1.706 Kilometer bzw. 576 Kilometer bewältigt.
So konnten die Mainzer/innen wiederholt unter Beweis stellen, dass auch bei einer „anspruchsvollen Topographie“ - wie jener in der Landeshauptstadt - dennoch tausende Kilometer zu erradeln sind und dass das Fahrrad ein alltagstaugliches Verkehrsmittel ist. Zusätzlich sorgte der Wettbewerb um die meisten Radkilometer innerhalb und zwischen den Teams für Bewegung und Spaß.

An der bundesweiten  Kampagne "Stadtradeln" wurden im Aktionszeitraum 2015 in Deutschland nahezu 24,5 Mio. km mit dem Rad zurückgelegt. Somit konnten bis zum Ende der Aktion am 30.09.2015 durch die fast 129.000 Teilnehmer mehr als 3.500 Tonnen CO2 vermieden werden.

Quelle: Landeshauptstadt Mainz, Klima-Bündnis