12.03.2014

Neue Klimaschutzmanagerin setzt Arbeit in Worms fort

Oberbürgermeister Michael Kissel begrüßt Elisa Michel als neue Klimaschutzmanagerin der Stadt Worms. Sie hat die Stelle zum 1. März 2014 angetreten und wird damit die bereits begonnenen Aktivitäten der Stadt im Bereich Klimaschutz fortsetzen.

Zusammen mit dem Klimaschutzbeauftragten Reinhold Lieser wird sie an der Umsetzung der mehr als 40 Maßnahmen des Klimaschutz- und Energieeffizienzkonzeptes, die der Stadtrat im Jahr 2010 beschlossen hat, arbeiten.

Viele Maßnahmen wie z. B. das Solardachkataster (1000-Dächer-Programm), das EnergieEffizienz-Netzwerk mit Wormser Industriebetrieben, die Gebäudeenergieberatung „Energiekarawane“ oder die Wormser Umweltmesse sind schon in den letzten Jahren umgesetzt worden. Doch zur Erreichung der Klimaschutzziele, die sich die Stadt Worms gesetzt hat, müssen noch weitere initiiert und von der neuen Klimaschutzmanagerin intensiv begleitet werden.

Der CO2 -Ausstoß der Stadt Worms soll dadurch alle 5 Jahre um 10 % reduziert und die Stromversorgung der Stadt bis 2030 zu 100% aus Erneuerbaren Energien gespeist werden.

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz freut sich, Elisa Michel als neues Mitglied des landesweiten Netzwerks für Klimaschutzmanager aufzunehmen. Das Netzwerk hat bereits rund 15 Mitglieder und wird von der Energieagentur betreut.

Das Klimaschutz- und Energieeffizienzkonzept der Stadt Worms steht hier zum Download bereit.

Weitere Infos auf www.klik-worms.de

Bildquelle: Stadt Worms