06.11.2017

Mainz-Bingen fördert energetische Sanierung von Privathäusern

Logo: Landkreis-Mainz-Bingen, UEBZ

Wärmedämmung von Außenwänden, Dachflächen und Geschossdecken sowie die Erneuerung von Fenstern, Türen, Lüftungs- und Heizungsanlagen: Energetische Gebäudesanierungen werden vom Umwelt- und Energieberatungszentrum (UEBZ) des Landkreises Mainz-Bingen gefördert.

500.000 Euro für die neue Runde des Förderprogramms

2017 ging das jährliche Förderprogramm bereits in die dritte Runde, insgesamt 500.000 Euro stehen zur Verfügung. Nicht nur die Geldbeutel der Hausbesitzer profitieren, auch das Klima: Mehr als 1.000 Tonnen Kohlenstoffdioxid wurden bereits durch die knapp 700 bezuschussten Sanierungsmaßnahmen eingespart. „Das Förderprogramm ist ein effektiver Beitrag im Landkreis zur Begrenzung der weltweiten Klimaerwärmung auf unter zwei Grad Celsius“ so die Landrätin Dorothea Schäfer.

Das UEBZ der Kreisverwaltung Mainz-Bingen fördert energetische Sanierungsarbeiten an Ein- und Zweifamilienhäusern mit Bauanzeige bis zum 01.02.2002 in Höhe von zehn bis zwanzig Prozent. Zusätzliche Boni kann es für Maßnahmen wie zum Beispiel die Verwendung von Dämmmaterialien aus nachwachsenden Rohstoffen oder einen hydraulischen Abgleich geben. Die Förderung ist prinzipiell mit Förderprogrammen des Bundes und Landes kumulierbar.

Anstrich oder neues Dach? Jetzt an Energieeffizienz denken!

Bei anstehenden Maßnahmen der Instandsetzung oder Sanierung sollte stets an die energetischen Gesichtspunkte der Umsetzung gedacht werden – es lohnt sich: „Eine energetische Sanierung amortisiert sich am ehesten, wenn sie mit einer unumgänglichen Maßnahme kombiniert ausgeführt wird“, erklärt der zuständige Erste Kreisbeigeordnete Adam J. Schmitt. Steht beispielsweise der Anstrich der Außenfassade an oder ist eine neue Dacheindeckung notwendig, dann ist das die Gelegenheit für eine energetische Aufwertung.

"Grüne Hausnummer plus" zeichnet Engagement aus

Die "Grüne Hausnummer plus" ist eine Auszeichnung des Umwelt- und Energieberatungszentrums (UEBZ), die in dieser Form seit 2015 existiert. Für 2017 ehrte Landrätin Dorothea Schäfer vier besonders umwelt- und klimafreundliche Haushalte im Landkreis Mainz-Bingen, deren nachhaltiger Lebensstil Vorbildfunktion hat. Bewerbungen für die "Grüne Hausnummer plus 2018" sind ab jetzt möglich. Bewerber müssen in den Kategorien Haus, Strom, Heizung, Wasser, Begrünung beziehungsweise Grundstücksgestaltung, Konsum und Mobilität Punkte sammeln.  

Informationen und Kontakt

Detaillierte Informationen zu den Möglichkeiten und Voraussetzungen der Förderung, Antragsformulare, sowie Informationen zur "Grünen Hausnummer plus" gibt es beim Opens external link in new windowUEBZ, per E-Mail an Opens window for sending emailuebz(at)mainz-bingen(dot)de oder unter der Telefonnummer 06132 7 87-2173.

Informationen zu Förderprogrammen des Bundes und Landes finden Sie im Förderkompass der Energieagentur Rheinland-Pfalz.

 

Quellen: Opens external link in new windowLandkreis Mainz-Bingen, Energieagentur Rheinland-Pfalz