31.10.2016

Kreis Alzey-Worms verknüpft Wein mit Energiewende

Bildquelle: "Energiemoment" des Fotowettbewerbs 2015, Fotografin Regina Stock.

Der neue Klimawein des Landkreises Alzey-Worms ist abgefüllt und ab sofort im Handel erhältlich. Bei dem Wein namens "KlimasparschWEIN" handelt es sich um einen Cuvée aus Riesling und Grauburgunder, der in Zusammenarbeit mit dem ökologischen Weingut Schmitt aus Flörsheim-Dalsheim erstmalig abgefüllt wurde.

Das besondere ist, dass pro verkaufter Flasche ein Euro des Preises (acht Euro) einer lokalen Klimaschutzmaßnahme zugute kommt.

"Beim Klimawein geht es darum, Altes mit Neuem zu verknüpfen. Rheinhessen hat als Weinbaugebiet Tradition. Der Weinbau und die Energiewende haben dabei jedoch mehr gemeinsam als mitunter angenommen. So wird das Sonnenlicht gefangen und in den Trauben in Zucker umgewandelt – dies ist nichts anderes als eine chemische Speicherung des Sonnenlichtes, zweifellos auch mit geschmacklichem Mehrwert. Das aus dem Zucker durch Vergärung dann Alkohol gewonnen werden kann, ist zudem ein netter Nebeneffekt", erläutert Klimaschutzmanager Dennis Rodler.

Der Klimaschutzwein ist bei folgenden Verkaufsstellen erhältlich:

  • Naturalis Bioladen (Obermarkt 18, Alzey)
  • Beckers Vitamingarten (Kirchenplatz 2, Alzey)
  • Bioladen Wörrstadt (Neunröhrenplatz 3, Wörrstadt)
  • Bioladen Natürlich (Ingelheim)
  • Weingut Schmitt (Weedenplatz 1, Flörsheim-Dalsheim)