20.09.2017

KLARA aus Bad Kreuznach erhält Umweltpreis

Logo von KLARA

Die Kreuznacher Lastenradinitiative KLARA wird mit dem diesjährigen Umweltpreis des Landes geehrt. KLARA ist eine von drei Gewinnern, die sich den mit 9.000 Euro dotierten Umweltpreis teilen. Neben KLARA ist dies die Arbeitsgruppe „Organische und Ökologische Chemie“ der Universität Koblenz-Landau mit dem Projekt „Wasser 3.0" und die EnergieSüdwest AG mit ihrem „E-Auto-Carsharing Angebot ESEL“.

Ulrike Höfken, Ministerin für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten, sagte bei der Preisverleihung: „Klima- und Umweltschutz braucht engagierte Menschen, Unternehmen und Initiativen. Die Preisträger des Umweltpreises Rheinland-Pfalz 2017 mit dem Motto ‚Aktiver Klimaschutz – innovative Projektideen‘ zeigen eindrucksvoll, wie engagierte Menschen mit kreativen Ideen zum Schutz des Klimas in Rheinland-Pfalz beitragen."

"Sie kaufen ein - wir bringen's heim" ist das Motto der Bürgerinitiative KLARA.
15 ehrenamtliche Helfer transportieren auf E-Cargobikes den auf dem Wochenmarkt getätigten Einkauf älteren Menschen oder Menschen mit Mobilitätseinschränkungen zwei Mal in der Woche nach Hause. Neben dem sozialen Aspekt ist die Initiative auch ein Vorbild im Klimaschutz. Denn die Umwelt profitiert gleich zweifach: Durch den Verzicht auf ein Auto und durch die Unterstützung von regionalen Lebensmittelanbietern. Am Wochenende kann das Lastenrad außerdem von Vereinen, Initiativen aber auch von Privatpersonen kostenlos oder gegen eine kleine Spende ausgeliehen werden.

Die Stadt Bad Kreuznach unterstützt die Initiative durch die Bereitstellung eines E-Lastenrads und die Einrichtung einer Haltestelle am Kornmarkt.


Quellen: Opens external link in new windowMUEEF, Opens external link in new windowStadt Bad Kreuznach