08.11.2017

In Bonn wird verhandelt - das Grün- und Umweltamt Mainz handelt

Das Grün-und Umweltamt der Landeshauptstadt Mainz nimmt als vierte Kommunalverwaltung in Rheinland-Pfalz am  Opens internal link in current windowKlima-COACH-Wettbewerb der Energieagentur Rheinland-Pfalz teil.

Katrin Eder (Dezernentin Grün- und Umweltamt der Landeshauptstadt Mainz) hofft auf einen möglichst spannenden Wettbewerb, der möglichst viele tolle Ideen generiert. "Nur mit Engagement und Kreativität werden wir die vereinbarten Klima-Ziele aus dem Pariser Abkommen einhalten können."

Bis zum 27. November können die Teams des Grün-und Umweltamt noch miteinander um die größten Einsparungen wetteifern. Im Anschluss wird die Energieagentur die Einsparungen auswerten und das Gewinnerteam küren.

Mit dem CO2-Einspartool Opens internal link in current windowKlima-COACH können im Büro und zu Hause Energieeinsparaktionen umgesetzt werden, um Treibhausgasemissionen zu vermindern. Jeder Nutzer des Klima-Coachs kann aus insgesamt 28 Aktionen aus den Kategorien Beleuchtung, Heizen & Lüften, Ressourcen & Verbrauchen sowie Mobilität und Konsum auswählen. Der Nutzer erfährt jeweils, wie wieviel CO2 er eingespart hat und erhält weiterführende Tipps für besonders klimaschonendes Nutzerverhalten. Die Energieagentur betreut den Wettbewerb während der Laufzeit und sorgt für einen reibungslosen Ablauf.

 

Bild unten (Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz):

Norbert Rudloff (Abteilungsleiter Grün- und Umweltamt) und Claudia Lill (Referentin Energieagentur Rheinland-Pfalz) stellen den CO2-Einsparwettbewerb vor.