12.09.2016

19. Energietag Rheinland-Pfalz in Bingen (TSB)

Seit dem letzten Energietag im Herbst 2015 hat sich im Energiebereich wieder viel getan. Daher geht es bei der diesjährigen Tagung um die aktuellen, zukunftsweisenden Entwicklungen und Projekte auf europäischer, bundesweiter und regionaler Ebene vorstellen und diskutieren:

19. Energietag Rheinland-Pfalz

Wann: Donnerstag, den 15. September 2016
Wo: Technische Hochschule Bingen (Campus Büdesheim) - Gebäude 5, Ausstellerzelt im Innenhof

Uhrzeit: Um 08:30 Uhr wird gemeinsam mit dem Staatssekretär, Herrn Dr. Thomas Griese die Fachausstellung eröffnet. Um 09:15 Uhr beginnen die Vortragsreihen.

Die Veranstaltung richtet sich dabei vor allem an Entscheider aus Energiewirtschaft, Industrie & Gewerbe, Politik und Kommunen.

Programm und Themenblocks:

Eröffnung der Fachtagung

Nach dem Eröffnungsvortrag von Staatssekretär Dr. Griese, Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten, wird Herr Portvik aus Oslo ein wenig nordisches Flair in den Energietag Rheinland-Pfalz bringen mit einem Beitrag zur Sektorenkopplung. Er berichtet, wie Oslo zur Vorzeigemetropole für Elektromobilität wurde und wie die Zukunft aussehen könnte. Dr. Huber-Ditzel die Frage bearbeiten, ob die Strom-Flatrate eine Alternative ist bzw. wie sich die Preisgestaltung zukünftig verändern wird.

Energie und Geschäftsstrategien
Dieser Themenblock beleuchtet die optimale Umsetzung von Energieprojekten aus einer anderen Sicht: Ein Projektfinanzierer, der sich speziell auf Erneuerbare Energien ausgerichtet hat, und ein renommiertes überregionales Bauunternehmen, die ihre Bauplanung an Energieeffizienz und Klimaschutz orientieren, berichten davon, wie das Thema Energiewende für sie zum Erfolgsfaktor wurde. Man könnte auch die Überschrift formulieren: "Keine Investitionen in fossile Energien".

Energiewirtschaft im Fokus
Dieser Vortragsblock mit energiewirtschaftlichen Themen gibt Vertiefungen zu aktuellen Fragestellungen wie: Welche Auswirkungen wird das neu verabschiedete EEG auf den Ausbau der Erneuerbaren Energien haben und was kann speziell die Windkraft in Zukunft zur Netzstabilisierung beitragen? Wie können Städte zur Energiespeicherung und damit besseren Integration Erneuerbarer Energien und dezentraler Energieerzeuger umgestaltet werden? Unsere Arbeiten rund um virtuelle Kraftwerke, smarte Grids und energiewirtschaftlichen Optimierungen bleiben aktuell.

Umsetzung der Energiewende in Kommunen
Insbesondere kommunale Entscheider können sich in diesem Themenblock informieren über die energiewirtschaftliche Optimierung in der Wasserversorgung und Abwasserreinigung. Weiterhin informiert der Energieversorger evm über zukunftsweisende Projekte zur Gestaltung der Wärmewende und zur Reduzierung von Treibhausgasen im Norden von Rheinland-Pfalz.

Fachausstellung
In der Fachausstellung wird der AUSTAUSCH groß geschrieben! Ein Anspruch des Energietages ist es, den Dialog zwischen Teilnehmern und Herstellern, Instituten, Dienstleistern, etc. zu fördern. Daher ist die parallel geführte Fachausstellung im Ausstellerzelt mit an die 30 Teilnehmern ein wichtiger Bestandteil der Veranstaltung. Hier präsentieren Unternehmen und Institutionen aus der Energiebranche ihr Knowhow, vertiefen oder erneuern Geschäftskontakte und initiieren innovative Projekte!

Kooperationspartner des Energietages ist die Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH. Die Veranstaltung wird unterstützt vom Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten des Landes Rheinland-Pfalz.

Programm: DasLeitet Herunterladen der Datei ein Programm zur Tagung steht zum Download bereit.

Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular zum 19. Energietag sind auf der Öffnet externen Link in neuem FensterHomepage der Transferstelle Bingen zu finden.