08.04.2015

18. April: Expertenhearing zu Radverkehr in engen Städten

Bildquelle: VCD

Unter dem Titel "Platz ist auf der engsten Straße" veranstaltet der VCD (Verkehrsclub Deutschland) in Kooperation mit der Stadt Mainz am 18. April 2015 ein Expertenhearing zu Radverkehrsanlagen in dicht bebauten Städten und Ortschaften.

Als Hauptreferent fungiert Peter Gwiasda vom Kölner Planungsbüro VIA. Er ist Mitautor der "Empfehlungen für Radverkehrsanlagen. Rupert Röder vom VCD Rheinhessen-Nahe stellt die "Radroutenchecks" vor, in denen Erfahrungen beim Alltagsradeln gesammelt werden. Der Radfahrbeauftragte der Stadt Mainz, Bernd Mayer-Zawar, spricht über Entwicklungen und Vorhaben im Radverkehrsnetz in Mainz.

Eingeladen sind alle VCD-Mitglieder sowie Interessierte, die sich mit der Verbesserung der Bedingungen für den Radverkehr unter den realen städtebaulichen Verhältnissen beschäftigen. Die Teilnahme ist kostenlos; Beginn ist 13 Uhr.

Ort: Veranstaltungssaal der Landeszentrale für  politische Bildung, Am Kronberger Hof 6, 55116 Mainz

Hier geht's zum Flyer der Veranstaltung.