04.02.2015

Sanieren und Modernisieren: Altbautage Mittelrhein am 7. und 8. März in Koblenz! Eintritt frei!

Haus- oder Mietnebenkosten: Vor allem die Energiekosten "kratzen" inzwischen schon mal an Beträgen einer „zweiten Miete“ oder eines „zweiten Abtrags“. Darüber können auch die momentan niedrigen Energiekosten nicht hinwegtäuschen.

Es lohnt sich daher - sowohl als Eigenheimbesitzer, wie auch als Vermieter – das Thema Energieeffizienz besonders im Focus zu behalten. Speziell für diese Zielgruppe veranstaltet das Bau- und Energienetzwerk Mittelrhein (BEN) in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Mayen-Koblenz, der Stadt-Koblenz und der Energieagentur Rheinland-Pfalz die „Altbautage Mittelrhein“  in Koblenz am 7. und 8. März in den Räumen der Hochschule Koblenz. Gefördert werden die Altbautage von der Sparkasse Koblenz, von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft am Mittelrhein und vom Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung.

Ulrike Marx vom BEN Mittelrhein: „ Der besondere Charme der Altbautage liegt darin, dass es sich um eine spezialisierte Messe handelt. Vorrangiges Ziel: Die Sanierungsquote von Bestandsgebäuden in unserer Region soll vorangetrieben werden. Positiver Nebeneffekt: Die Energieverbräuche sinken und mit ihnen die Kosten! Und ein Beitrag zum Klimaschutz wird auch noch geleistet. Und noch etwas:  Eine vergleichbare Messe dieser Art gibt es nicht. Man könnte also sagen: Die Altbautage Mittelrhein in Koblenz sind einzigartig in unserer Region!“

Gut 30 Aussteller machen mit. Sie stammen aus allen Bereichen des Bauens und energetischen Sanierens. Von der Beratung über die Planung bis hin zur Ausführung und Überwachung von Maßnahmen, modernste Gebäudetechnik zur Effizienzsteigerung inklusive.

Ferner gibt es ein umfangreiches Programm mit Vorträgen und Workshops. Ulrike Marx: „Keine Sorge – bei den Workshops ist kein Einsatz der Besucher gefordert, sondern die Vortragenden vermitteln dort echte Möglichkeiten für wirtschaftliches Sanieren und Modernisieren anhand vieler Beispiele direkt aus der Praxis.“

Auch das mache den Charme der Veranstaltung aus, führt Ulrike Marx weiter aus: „Die Aussteller sind von hier, kennen sich daher in der Bausubstanz der Region sehr gut aus und wissen somit auch über die häufigsten Ursachen für „Energieräuber“ bescheid. Der nächste Schritt, diesen „Dieben“ den Garaus zu machen ist also besonders naheliegend!“ „Und eines sollte man nicht vergessen“,  ergänzt Renate Michel von der Energieagentur Rheinland-Pfalz: „Die Energiepreise können auch ganz schnell wieder steigen!“ Das bestätigen übrigens auch Experten und die aktuelle Presse. Für diesen Fall lohnt sich eine energetische Sanierung oder Modernisierung natürlich noch mehr.

Die Altbautage Mittelrhein sind am Samstag, dem 7. März und am Sonntag, dem 8. März jeweils in der Zeit von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Parkplätze sind in großer Zahl an der Hochschule Koblenz auf der Karthause kostenlos vorhanden. Der Eintritt ist frei. Angaben für Navigationsgeräte: Konrad-Zuse-Straße 1, 56075 Koblenz.