31.05.2016

Klimaschutz im Bistum Trier, im Erzbistum Köln und der Evangelischen Kirche im Rheinland

Das Umweltnetzwerk Kirche Rhein-Mosel e.V. lädt herzlich zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung zu den Klimaschutzaktivitäten im Bistum Trier, dem Erzbistum Köln und der Evangelischen Kirche im Rheinland ein. Die genannten Kirchen möchten dem Klimaschutz einen höheren Stellenwert einräumen. Alle drei Institutionen haben Klimaschutzkonzepte erstellt und wollen KlimaschutzmanagerInnen einstellen bzw. haben dies bereits getan.

Titel:        "Klimaschutz im Bistum Trier, im Erzbistum Köln und der
                Evangelischen Kirche im Rheinland"
Termin:    Dienstag, 14. Juni 2016, 17.30 – ca. 19.00 Uhr
Ort:         Gemeindehaus der Herz-Jesu-Kirche, Löhrrondell 1a, 56068 Koblenz
 

An der Veranstaltung nehmen folgende Referenten und Diskussionspartner teil:
Susanne Matthäus, Bistum Trier, Bischöfliches Generalvikariat Trier
Maren Kügler, Erzbistum Köln, Klimaschutzmanagerin
Richard Brand, Evangelische Kirche im Rheinland, Referent Umwelt, Klima, Energie

In kurzen Impulsreferaten werden die Referenten den folgenden Fragen nachgehen:
•    Welche Aktivitäten bestehen bereits im Klimaschutz?
•    Welche weiteren Maßnahmen sind geplant?
•    Wie ist der Klimaschutz organisatorisch verankert?

In der nachfolgenden Diskussion wird es dann auch um folgende Fragen gehen:
•    Wo werden Hemmnisse bei der Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen gesehen?
•    Wie lassen sich diese Hemmnisse überwinden? Welche Erfolgsfaktoren werden gesehen?
•    Wie könnten die Anstrengungen der Kirchen vor Ort unterstützt werden?

 

Fragen und Anmeldungen können Sie gerne richten an: Rüdiger Kape, Tel.: 0261/108-420, Fax: 0261/108-484, Mail: ruediger.kape@kvmyk.de.

Im Anschluss an die Veranstaltung findet die Mitgliederversammlung des Umweltnetzwerks Kirche Rhein-Mosel e.V. statt. Gäste sind herzlich willkommen!

Die Teilnahme ist kostenfrei. Das Umweltnetzwerk Kirche Rhein-Mosel e.V. freut sich auf Ihr Kommen und ist für Ihre Anmeldung bis zum 09. Juni dankbar, um entsprechend planen zu können!