20.03.2015

Holz verwenden und das Klima schützen - Kommunalwettbewerb HolzProKlima in RLP 2015

Durch den Kommunalwettbewerb HolzProKlima in Rheinland-Pfalz 2015 sollen Gemeinden und Kreise ausgezeichnet werden, die den wertvollen Roh-, Werk- und Baustoff Holz bewusst zur Reduktion des klimaschädlichen Treibhausgases CO2 einsetzen. Denn durch den vermehrten Einsatz von Holzprodukten in sämtlichen kommunalen Bereichen z.B. Bauen, Modernisieren oder Stadtmöblierung wird ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Die Kommunen sollen dazu Beispiele mit Vorzeigecharakter an das Wettbewerbsbüro melden. Schirmherrin ist die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Welche Beispiele mit Vorzeigecharakter gibt es in der kommunalen Holzverwendung? Gemeint ist  der stoffliche Bereich. Die Teilnehmer sollen ihre konkreten Vorhaben beschreiben: Zum Beispiel aus den Gebieten Bauen und Einrichten, Sanieren und Modernisieren, Stadtmöblierung oder Verkehrsraumgestaltung. Wichtig: Es muss sich dabei um beginnende oder schon realisierte Projekte handeln.

Außerdem muss die Frage beantwortet werden: "Welche holzfreundliche Philosophie gibt es in der der Kommune - mit welchen Klimaschutzeffekten“. Auf verwandte Aspekte wie die energetische Holzverwendung (effizienter Rohstoffeinsatz, Kaskadennutzung: erst stofflich, dann energetisch), forstliches Engagement (eigener Kommunalwald, Zertifizierung u. ä.) oder einen lokalen Klimaschutzplan (z. B. im Agenda 21-Rahmen) kann in diesem Zusammenhang zur Bestärkung zusätzlich verwiesen werden.

Teilnahmeberechtigt sind Kommunen und kommunale Einrichtungen in Rheinland-Pfalz. Einsendeschluss für die Projektbeschreibungen ist Dienstag, der 30. Juni 2015 per E-Mail, Fax oder Poststempel. Es werden drei Teilnehmer als Gewinner ermittelt, die die Jury durch ihre eingereichten Konzepte überzeugen konnten. Zusätzlich steht es der Jury frei, Anerkennungen auszusprechen und/oder Sonderpreise zu vergeben. Insgesamt stehen Preise im Gegenwert von zusammengenommen mindestens 15.000 Euro (in Worten: fünfzehntausend Euro) zur Vergabe in Form von Warengutscheinen bereit.

Weitere Infos gibt es hier…