15.11.2017

Gewusst wie: Unser Haus spart Energie!

Eine Ausstellung in Vallendar informiert über Nutzung erneuerbarer Energien und Energiesparen im Eigenheim. Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz

Bereits in vielen Städten konnte ein großes Publikum mit praktischen Informationen und Tipps erleben, wie Klimaschutz vor Ort möglich ist. Vom 21. November bis einschließlich 1. Dezember macht die bundesweite Wanderausstellung „Unser Haus spart Energie – Gewusst wie“ Station im Rathaus der Verbandsgemeinde Vallendar. Wer an Schautafeln mit langatmigen Texten denkt, liegt falsch. Die Ausstellung ist auf sechs Themenhäuser aufgeteilt, die über die Möglichkeiten durch den Einsatz erneuerbarer Energien und den sparsamen Umgang mit Energie informieren. Wer eine interaktive Führung durch die Ausstellung haben möchte, kann sich an der Rathaus-Information auf Anfrage ein iPhone leihen.

Im ersten Themenhaus gibt es zunächst eine allgemeine Einführung in die Materie. Die weiteren Themenhäuser bieten Informationen rumd um das Dämmen, die Nutzung von Sonnenenergie, Erdwärme und Bioenergie wie Holz und Holzpellets. Ratgeber und weiteres Informationsmaterial liegen im Themenhaus 6 zur kostenlosen Mitnahme aus.

Nicht nur für Eigenheimbesitzer interessant

Die Ausstellung will für Energieeinsparungen, Effizienzsteigerungen sowie den Einsatz von erneuerbaren Energiequellen sensibilieren und begeistern. Praktische Beispiele zeigen verfügbare Technologien aus dem Bereich der erneuerbaren Energien zur Erzeugung von Wärme. Außedem werden Möglichkeiten vorgestellt, wie Wärmeverluste in Einfamilienhäusern eingedämmt werden können. Damit richtet sich die Wanderausstellung vor allem an Eigenheimbesitzer, insbesondere diejenigen, deren Haus vor dem Jahr 1985 errichtet wurde. Aber auch an Mieter, Pächter, Unternehmen aller Art, Kommunen und Schulen sind angesprochen. Berufsanfänger, die sich für eine Ausbildung im Bereich der erneuerbaren Energien interessieren, wie auch Schüler, die das Thema erneuerbare Energien in Wohngebäuden im Rahmen von Projekten behandeln, können sich hier schlau machen.

Öffnungszeiten und Begleitprogramm

Zu sehen ist die Ausstellung in der Zeit vom 21. November bis einschließlich 1. Dezember während der Öffnungszeiten im Rathaus der Verbandsgemeinde Vallendar, Rathausplatz 13: montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr sowie montags von 14.00 bis 16.00 Uhr und mittwochs von 14.00 bis 17.30 Uhr.

Ein Vortragsabend ergänzt das Ausstellungsangebot am Montag, 27. November von 18.30 bis 20.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses unter dem Motto „Ohne Moos nix los…“. Präsentiert werden Möglichkeiten zur Finanzierung und Förderung von Sanierungsmaßnahmen im häuslichen Bereich. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit unterstützt die Ausstellung finanziell. Träger des Projektes ist der Bundesverband der Regionalbewegung. Der Fachbereich Natürliche Lebensgrundlagen und Bauen, Umwelt- und Naturschutz der Verbandsgemeindeverwaltung Vallendar organisiert und begleitet die Ausstellung.

Auskünfte zur Ausstellung und Veranstaltung erteilt Klimaschutzmanager René Leßlich Tel.-Nr. 0261 / 6503 - 153.