26.09.2016

Energiesparhelfer schonen das Klima und den Geldbeutel

Dr. Dominik Böckling, Regionalreferent Rhein-Mosel-Eifel der Energieagentur (2. v.r.), überreicht Eva Nowatschin, Leiterin des BUND-Projektes "Energiesparhelfer" in Koblenz (2. v.l.), die Plakette für die Teilnahme an der Aktionswoche "Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie"

Bei schönstem Herbstwetter konnten sich am 24. September, dem letzten Tag der diesjährigen  Aktionswoche, Passanten in der Koblenzer Altstadt vor Ort ein Bild von dem Öffnet externen Link in neuem FensterBUND-Projekt "Energiesparhelfer – schonen das Klima und Ihren Geldbeutel" machen. Das BUND-Regionalbüro Koblenz lud zu einem Info-Nachmittag in der Kornpfortstraße ein.


Eva Nowatschin, Leiterin des Projektes, erläuterte den Interessierten, worum es konkret geht: In einer 25-stündigen kostenlosen Schulung können sich alle, die eine Begeisterung für die Themen Klimaschutz und Energiesparen mitbringen, zu ehrenamtlichen Energiesparhelfern ausbilden lassen. Die Energiesparhelfer führen daraufhin kostenfreie Energiechecks in Haushalten durch. Sie informieren die Bewohner, wie durch technische Lösungen und leichte Verhaltensänderungen Energie eingespart und damit die eigenen Energiekosten gesenkt werden können. Gleichzeitig wird auf diesem Weg ein Beitrag zur CO2-Minderung geleistet. Daneben bietet der BUND interessierten Haushalten die Möglichkeit, sich für kostenfreie Hausbesuche der Energiesparhelfer anzumelden. Es werden zwei Hausbesuche stattfinden: Im ersten, ca. zweistündigen Hausbesuch werden die Daten aufgenommen und Energieeinsparpotenziale ermittelt. Im zweiten, ca. einstündigen Besuch gehen die Energiesparhelfer die Möglichkeiten der Energieeinsparung und Kostensenkung mit den Bewohnern zusammen durch. Sowohl die Schulungen als auch die Hausbesuche finden im Raum Koblenz und Umgebung statt.


Währenddessen nahmen die jüngeren Besucher der Info-Veranstaltung am Energie-Quiz teil und testeten damit ihr Wissen zu dem Thema. Außerdem hatten alle Besucher die Möglichkeit, sich bei der Vorführung des Lampenkoffers der Energieagentur von den zum Teil sehr unterschiedlichen Stromverbräuchen diverser Leuchtmittel selbst zu überzeugen.