04.03.2015

Endspurt: Altbautage Mittelrhein starten am Wochenende 7./8. März in Koblenz mit vielen regionalen Ausstellern und umfassenden Infos

 

Ganz besonders interessant sind natürlich auch die vielen Fachinfos in Form von Vorträgen auf den Altbautagen. Und da lohnt es sich noch einmal etwas genauer hinzuschauen: Das Angebot reicht fast buchstäblich von A bis Z:

 

Barrierefreiheit 

In der immer älter und immer individueller werdenden Gesellschaft, möchten viele Menschen mit oder ohne körperliche Einschränkung so lange wie möglich  in den eigenen vier Wänden bleiben. So stellt sich häufig die Frage nach Barrierefreiheit. Auch dieses Thema ist bei den Altbautagen besetzt: „In Zukunft barrierefrei – planen, modernisieren und bauen für alle Lebenslagen“ heißt der entsprechende Vortrag von der Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen am Samstag um 14 Uhr.

 

Erneuerbare Energien

Der Einsatz erneuerbarer Energien – auch das ist natürlich ein interessantes Thema im Altbaubereich und auch hier gibt es passende Angebote: So ist die Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH mit dem Vortrag „Die Sonne bezahlt meine Stromrechnung“  dabei. Dabei geht’s unter anderem um  Modelle von Solaranlagen für Privathaushalte, mit denen sich solche Anlagen auch nach den Kürzungen in der Einspeisevergütung noch wirtschaftlich darstellen lassen. Termin: Samstag, 13.15 Uhr. Das Thema Sonnenstrom behandeln auch die Vorträge von der Sparkasse Koblenz zum Solarkataster -  am Samstag um 14.45 und am Sonntag um 15.30. Das Kataster gibt nach Orten und Straßen sortiert einen ersten Überblick darüber, ob sich das eigene Hausdach für eine Solaranlage eignen kann. Und die Firma Viva Solar bietet in einem eigenen Vortrag Informationen zur Eigenstromversorgung bei Tag, bei Nacht und Stromausfall am Samstag um 15.30 an.

 

Dämmung

Das ist das große Thema vor allem in den Medien in den vergangenen Monaten gewesen. Vieles wurde geschrieben und viel diskutiert. Grund genug, diesem Thema bei den Altbautagen besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Entsprechend hoch ist die Anzahl der Vortragsangebote. Los geht’s am Samstag um 14.00 mit dem Vortrag „Richtig Dämmen – Fehler vermeiden“ vom IBA-Institut Gottfried und Rolof. Um 16.15 folgt der Beitrag der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz „10 Irrtümer bei Dämmungen“. Am Sonntag wird das Thema ergänzt durch die Vorträge: „7 Ursachen für Feuchtigkeit an Gebäuden“ um 11.45 Uhr von der Firma Abdichtungstechnik Ludwig. Darauf folgt umt 12.30 der Vortrag „Kontrollierte Wohnraumlüftung“ durch das Ingenieurbüro für Energieeffizienz Armin Klein und anschließend heißt es um 14 Uhr: „Wohlfühlklima und Energieeinsparung durch Innendämmung und Wandflächenheizung“ von der Firma Meurer, Natürliches Bauen GmbH

 

Effizienz

Weiterer großer Schwerpunkt bei den Altbautagen Mittelrhein ist das Thema Energie-Effizienz. Und auch für diesen Bereich halten die Veranstalter umfassende Infos im Vortragsprogramm bereit. Bereits am Samstag unmittelbar nach der Eröffnungsveranstaltung mit Ministerin Evelyne Lemke folgt um 11.45 Uhr der Startschuss im Vortragsprogramm mit dem Titel "Einsparpotentiale in der Heizanlagentechnik – hohe Wirkung mit geringem Aufwand sowie Gebäudesanierung – zukunftsorientierte Lösungen in der Praxis vom Verein Klimaschutz in Koblenz e. V., der Energieversorgung Mittelrhein und dem freien Architekten Dirk Korbach-Wirz. Um 14.45 Uhr folgt ein weiteres Vortrags-Angebot unter der Überschrift: "Optimierung von Heizungsanlagen im Bestand" vom Fachverband Sanitär, Heizung, Klima. Ein interessantes Thema ist sicher auch eine Heizung auf Basis der Brennstoffzellentechnologie unter dem Titel: „Die stromerzeugende Heizung – Brennstoffzelle und Stirlingmotor“ von der Viessmann Deutschland GmbH. Am Sonntag steht das Thema Effizienz gepaart mit nachwachsenden Rohstoff um 14 Uhr im Programm mit dem Vortrag „Effizient heizen mit Holz“ von Landesforsten Rheinland-Pfalz. Die Potentiale einer Wandheizung in Form einer Lehmbauplatte hat die Hochschule Koblenz untersucht und stellte diese im Vortrag um 14.45 Uhr vor.

 

Altbausanierung

Das große Thema der Altbautage ist selbstverständlich das der Altbausanierung bzw. der Altbaumodernisierung, und darum ranken sich insofern die meisten Info-Angebote. So gibt’s am Sonntag direkt nach der Öffnung der Altbautage um 10.15 Uhr den „Sanierungsfahrplan Altbau – Herangehensweise und Fehlervermeidung“ von der Firma Pekoplan - Architekten und Sachverständige; um 11.15 Uhr folgt von Architekt Jens J. Ternes der Vortrag: „Auf dem Weg zum Energie-Plus-Haus – Energieeffizientes Planen, Bauen, Sanieren“, direkt ergänzt um 12.30 Uhr von der Firma E&W Energieberatung mit dem Vortrag „Sanierung eines Mehrfamilienhauses – Lohnend für Eigentümer, Mieter und das Objekt". Vorhaben in der Altbausanierung oder Altbaumodernisierung wollen natürlich passend finanziert sein, daher gibt es wichtige Information zum Thema 'Geld und Sanieren' in zwei Vorträgen der Sparkasse Koblenz unter den Stichworten „Altbaufinanzierung – wie sieht das optimale Finanzierungsmodell für Renovierung, Umbau und Kauf meiner Immobilie?“ zunächst am Samstag um 15.30 und dann am Sonntag um 16.15 Uhr. Das Thema Geld - nämlich Fördermittel - bedienen zwei parallele Veranstaltungen: Das Ingenieurbüro Dieter Linden informiert um 13.15 Uhr unter dem Titel: „Energetische Sanierung von erhaltenswerten Bausubstanzen und denkmalgeschützten Gebäuden – Fördermittel und Technische Vorgaben“. Ebenfalls um 13.15 Uhr am startet der Vortrag: „Fördermittel für energetische Sanierungen“ von der Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH und um 14.45 folgt ein Vortrag der Firma Baubiologie Thiessen mit dem Titel „Gesundheitsrisiko Schimmelpilze? Ursachen – Begutachtung – Fachgerechte Sanierung.

 

Einbruchsicherheit

Das Thema Einbruchsicherheit ist auf den Altbautagen Mittelrhein 2015 in diesem Jahr ebenfalls im Programm. Die Idee dahinter: Wenn man ein Haus saniert, können Schutzmaßnahmen unter Umständen gleich mitumgesetzt werden. Denn die Zahl der Einbrüche hat weiterhin steigende Tendenz. Dazu bietet die Polizei Koblenz einen Vortrag am Samstag um 11.45 Uhr an.

 

Preisverleihung

In diesem Jahr findet eine Preisverleihung während der „Altbautage“ statt: „Die Klimaschutzhausnummer“ wird von der 1. Vorsitzenden des Bau- und Energienetzwerks Mittelrhein e. V.  am Sonntag um 11: 15 Uhr im Rahmen der Aktion „EnergieWände“ vergeben. Vorangegangen ist eine Bewerbung um die „Klimaschutzhausnummer“, bei der Personen für besonders energieeffizientes Bauen ausgezeichnet werden sollen.

 

Altbautage Mittelrhein 2015:

Samstag 7. März 2015, Sonntag 8. März 2015, Öffnungszeiten 10-17 Uhr, Hochschule Koblenz, Konrad-Zuse-Straße 1, Koblenz-Karthause, Eintritt frei, Parken direkt an der Hochschule Koblenz kostenlos 

Programm Altbautage Mittelrhein 2015

Ausstellerverzeichnis Altbautage Mittelrhein 2015