19.08.2015

Eine für Alle - Alle Für... Viele!

Koblenz, 19.08.2015: Die Genossenschaft „Neue Energie Bendorf“ (NEBeG) veranstaltet während der Aktionswoche „Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie“ am 19. September 2015 in der Zeit von 14.30 bis 21:00 Uhr ein Sommerfest am Wasserwerk in Niederwerth. Der Aktionstag steht unter dem Motto „Neue Energie“ und bietet ein buntes Programm zum Thema Erneuerbare Energien. 

Energieprojekte wie Solaranlagen, Windräder, Vorhaben zur elektrischen Mobilität oder zur Stromerzeugung aus Wasserkraft? Keine einfache Aufgabe! Jedenfalls für den Einzelnen ist das fast immer unbezahlbar. Das ist genau der Moment, an dem der Genossenschaftsgedanke wieder aufkommt. 24 Genossenschaften haben sich zurzeit in Rheinland-Pfalz zum LaNEG, dem Landesnetzwerk Bürgerenergiegenossenschaften, zusammengeschlossen. Das Prinzip ist überall ähnlich: Für teure Projekte sammelt die Genossenschaft von allen Mitgliedern Geld ein und setzt dann die Vorhaben um. Wenn alles gut läuft, werden die Erträge auf die Genossen verteilt oder neue Projekte vorangetrieben – die Genossenschaftsversammlung entscheidet das. Klingt vielversprechend und offenbar sind sowohl die Vorhaben, als auch die Genossenschaften damit erfolgreich. Die Neue Energie Bendorf e.G. ist so eine Genossenschaft.

Thomas Müller und Frank Simonis, Vorstände der Bürgerenergiegenossenschaft „Neue Energie Bendorf e.G.“, sind jedenfalls von Ihrer Sache überzeugt und haben neben den bereits erfolgreich angestoßenen Vorhaben noch eine ganze Menge neuer Ideen im Kopf (siehe Interview mit Vorstand Thomas Müller). Das aktuelle Vorhaben ist dann auch gleich ein Großprojekt: „Ein Windpark im Mayener Hinterwald. Damit können die Ziele der ,Neue Energie Bendorf eG‘, kurz: ,NEBeG‘ weiter vorangetrieben werden“, ist Frank Simonis überzeugt.

Bisher finden sich in der Chronik der NEBeG ganz beachtliche Ergebnisse: So hat die NEBeG ein Regionalstrom-Projekt, namens „MYK-Strom“ auf die Beine gestellt. Ein Car-Sharing mit einem eigenen Elektromobil findet sich ebenfalls im Portfolio und ein Angebot für die Mitglieder, Solarprojekte per Mietkauf zu realisieren. „Eine Solaranlage kann sich auch jetzt noch ganz ordentlich rechnen: Wenn die Verbraucher den Fokus auf Eigenverbrauch legen – mit einem Speicher lässt sich das Thema weiter optimieren“, sagt Dr. Ralf Engelmann, Solarexperte bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH. „Das ist auch für uns der Ansatz“, sagt Frank Simonis von der NEBeG: „Unsere Genossen bauen sich eine Anlage auf’s Dach, liefern einen Teil ihres Stroms ins Netz oder an uns für das MYK-Strom-Projekt und zahlen zwar noch Miete für ihre Anlage, nutzen jedoch einen möglichen Überschuss häufig direkt für die Bezahlung der Anlage und sparen mit dem Solarstrom jede Menge CO₂ ein. Nach 13,14 oder 15 Jahren gehört ihnen die Anlage selbst und der Haushalt verdient sogar ein kleines Sümmchen. Top!“, findet Frank Simonis.

Neu ist auch ein Wasserkraft-Projekt im Rhein in Niederwerth. Dort wollen die Genossen mehrere Turbinen (s. Abb. Von Smart Hydro Power links) ins Wasser setzen und mit der „Rheinkraft“ Strom erzeugen.

Wie die bereits angelaufenen Projekte funktionieren und wie es mit den ganz neuen Vorhaben steht, darüber wollen die Genossen der Neue Energie Bendorf e.G. während ihres Sommerfests im September detailliert und öffentlich informieren.

Die Veranstaltung findet am 19. September während der Aktionswoche „Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie“ vom 11. bis 19. September 2015 statt. Mit der Aktionswoche bietet die Energieagentur Kommunen, Unternehmen, Bürgern und weiteren Institutionen einmal im Jahr die Möglichkeit, ihre Erfolgsprojekte aus den Themengebieten Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Energiesparen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Über 120 Veranstaltungen warten in diesem Jahr in ganz Rheinland-Pfalz auf die Besucher. Das Programm der Aktionswoche ist auf der Webseite der Energieagentur Rheinland-Pfalz unter www.energieagentur.rlp.de/veranstaltungen/aktionswoche/  abrufbar und ist auch als Online-Veranstaltungskalender mit komfortabler Suchfunktion nach Datum und Region unter www.aktionswochenkalender.energieagentur.rlp.de/ verfügbar.

 

 

 

Programm zum Aktionstag in der Aktionswoche „Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie“

am 19.09.2015 am alten Wasserwerk, Niederwerth  von der „Neue Energie Bendorf e. G.“

 

15:00     Key Note des Ortsbürgermeisters der Ortsgemeinde Niederwerth

               Vorstellung der „Neue Energie Bendorf e. G.“

 

15.15     Vortrag Windpark im Mayener Hinterwald von ABO-Wind AG

 Windenergie in unserer Region, was passiert von der ersten Idee bis

 zum drehenden Windrad

 

16.00     Vortrag von Dipl. Forstingenieur Thomas Görgen, stellv. Aufsichtsratsvorsitzender

               der „Neue Energie Bendorf e. G.“

               Windkraftanlagen im Wald : Chancen-Risiken-Erfahrungen

 

16.45     Vortrag Abo Wind

               Strom zu Gas/ Gas zu Strom: Klärwerksmodernisierung in Kombination mit Windkraft

               Das Modellprojekt in der Eifel

 

17.30     Vortrag Smart Hydro Power GmbH

               Mikro-Strömungsturbinen im Rhein. Das weltweit erste Kraftwerk

               dieser Art

 

18.15     Vortrag Sybac Solar

               Eigenverbrauchs-PV-Anlagen als Energiewende „von unten“

 

19.00     Überreichung der Mitgliedsurkunde an die Ortsgemeinde Niederwerth         

 

19.15     Podiumsdiskussion

 Mit Vertretern der Neue Energie Bendorf eG sowie von Abo-Wind, Smart-Hydro Power,

 Sybac Solar