25.06.2018

BUND-Projekt „Energiesparhelfer"

Die neu zertifizierten Energiesparhelfer und -helferinnen (v.l.) Lukas Römpler, Angela Stiefel, Dr. Rolf Stiefel und Aynura Maharramava präsentieren ihre Zertifikate. Referent Harald Richter und Projektassistent Quentin Messier – mit Flyern zum Projekt – gratulierten. (Bild: BUND-Regionalbüro Koblenz)

Koblenz. Erneut wurden im Rahmen des BUND-Projektes „Energiesparhelfer" interessierte Personen zu ehrenamtlichen Energiesparhelfern ausgebildet. Beim Projekt-Netzwerktreffen am vergangenen Dienstag konnten die Absolventen ihre Zertifikate über eine erfolgreiche Teilnahme entgegennehmen.

Zukünftig werden die neuen „Energiesparhelfer“ Haushalte bei kostenlosen Energiespar-Checks für das Thema Energiesparen sensibilisieren. Die Weiterbildung hat die Absolventen befähigt, Energiefallen in privaten Haushalten zu enttarnen, individuelle Energiespartipps zu geben und damit beim Energie- und Kostensparen zu helfen. Auf dem Unterrichtsplan der praxisbezogenen, 25-stündigen Weiterbildung standen unter anderem die Themen „Stand-By-Verbrauch", „Haushaltsgroßgeräte" und „Lüften und Heizen". 

Die Schulung steht im Rahmen des vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Landesverband Rheinland-Pfalz e. V. realisierten Projekts „Energiesparhelfer" und ist im BUND-Regionalbüro Koblenz angesiedelt. Das Projekt wird zu 100 % vom Landesministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten gefördert.

Kostenlose Energiespar-Checks

Wer seinen Haushalt durch einen BUND-Energiesparhelfer kostenlos überprüfen lassen möchte, kann sich per Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail oder telefonisch unter 0261 973 548 41 melden.

Weitere Informationen zu dem Projekt unter Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://energiesparhelfer.bund-rlp.de/ .