08.06.2018

Bioenergierunde „Vom Rohstoff bis zur Heizzentrale - Nahwärmelösungen vor Ort“

Der Null-Emissions-Landkreis Cochem-Zell lädt ein, Nahwärme hautnah zu erleben.

Wie entstehen eigentlich „Holzhackschnitzel“ und wie funktioniert regenerative Wärmeerzeugung vor Ort?

Die lokale Energieagentur Unser-Klima-Cochem-Zell e.V. veranstaltet rund um das Thema Nahwärme eine Exkursion. Der Verein im Landkreis Cochem-Zell leistet Energieberatung für Privathaushalte, Kommunen und Unternehmen, um effizientes Heizen und Energiesparen zu fördern. 

Die Exkursion bietet die Möglichkeit aus Expertenhand zu erfahren, wie es um die Herstellung des heimischen Brennstoffs „Holzhackschnitzel“ bestellt ist. Forstamtsleiter Hans-Peter Schimpgen zeigt vor Ort den Weg vom Stückholz zum Holzhackschnitzel.

Bei der Planung von Nahwärmekonzepten sind wichtige Parameter zu beachten. Toni Bauer, Geschäftsführer des Nahwärmenetzes „Kernwiese“ in Alflen, berichtet in seiner Heizzentrale von seiner langjährigen Erfahrung in Planung, Bau und Betrieb eines regenerativen Wärmeerzeugungsnetzes.

Termin: Donnerstag, 14.06.2018, 16.00 Uhr


Treffpunkt:         Krämerhof in Cochem-Brauheck
                                (Wegbeschreibung online unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.ukcz.de/bioenergierunde)
                            anschließend gemeinsame Fahrt zur Heizzentrale
                                des Nahwärmenetzes in Alflen

Interesse geweckt? Anmeldung zu der kostenlosen Veranstaltung unter:

Tel.: 02671/61-681, E-Mail:Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mail info(at)ukcz(dot)de, Internet: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.ukcz.de/bioenergierunde/

Weitere Informationen sowie das Programm finden Sie auf der Homepage von Öffnet externen Link in neuem FensterUnser-Klima-Cochem-Zell e.V.