2. Netzwerktreffen KWK

 

Netzwerktreffen „Erfahrungskreis KWK“ geht in die zweite Runde

In Bad Marienberg im Westerwald fand am 24.05.2016 das 2.Netzwerktreffen „Erfahrungskreis KWK“ statt.

Im Vordergrund stand dabei der Austausch der Teilnehmenden mit den Gastgebern und Praxispartnern dieses Treffens, den Firmen Wilhelm Theis GmbH und Theis EDL GmbH & Co. KG. Die mittelständischen Familienunternehmen sind spezialisiert auf den Anlagenbau im Bereich der technischen Gebäudeausrüstung und blicken auf langjährige Erfahrung im Bereich Planung, Bau und Betrieb von KWK-Anlagen zurück.

Nach der Begrüßung durch Christoph Gelhard vom SHK Fachverband Rheinland-Rheinhessen und Paul Ngahan von der Energieagentur Rheinland-Pfalz stellte Dr. Fabian Theis GF der Theis EDL GmbH & Co. KG Portrait und Leistungen der Unternehmen vor. Im Mittelpunkt des Vortrags standen Fallbeispiele realisierter BHKW, die bei dem Fachpublikum auf reges Interesse stießen. Die Netzwerkmitglieder nutzten die Gelegenheit für Fragen und einen regen Erfahrungsaustausch. Zur Sprache kamen neben Problemstellungen und Lösungsansätzen bei der Realisierung einzelner Projekte insbesondere Fragen der KWK-Förderung. „Hier den Überblick zu behalten ist nicht nur Herausforderung, sondern fast schon Lebenswerk“, so Dr. Theis.

Im zweiten Teil der Veranstaltung stand die Besichtigung zweier durch die Firmen Theis realisierter Projekte auf dem Programm. Zunächst erhielten die Besucherinnen und Besucher Einblicke in die Wärmeversorgung des Firmengeländes und angrenzender Liegenschaften, die durch zwei erdgasbetriebene BHKWs mit jeweils 50 KW elektr. Leistung sichergestellt werden. Das erste BHKW auf dem Werksgelände ging bereits zur Jahrtausendwende in Betrieb, als die KWK-Technologie noch in den Kinderschuhen steckte. In den Folgejahren wurde die Wärmeversorgung stetig modernisiert.

Zweiter Anlaufpunkt war eine Mehrfamilienhaussiedlung in der nahe gelegenen Jahnstraße. Bei den fünf Gebäuden mit jeweils 12 Wohneinheiten handelt es sich um sozialen Wohnungsbau. Im Rahmen der Quartiersentwicklung wurde der Gebäudekomplex im Jahr 2014 umfassend energetisch saniert (Standard heute: KfW Effizienzhaus 85) und die Wärmeversorgung modernisiert. Über ein Nahwärmenetz werden die Wohneinheiten mit Wärme zum Heizen und zur Warmwasseraufbereitung versorgt. Bereitgestellt wird die Energie durch eine BHKW-Anlage, die durch eine Kombination aus einem Gasbrennwertkessel mit Biomethan und einem Hackschnitzelkessel betrieben wird. Details zu diesem beispielhaften Sanierungsprojekt enthält auch der Energieatlas Rheinland Pfalz.

Zum Abschluss bedankten sich Veranstalter (Energieagentur Rheinland-Pfalz) und Teilnehmende bei den Firmen Theis für die anschauliche Führung zu Praxisbeispielen und den informativen Erfahrungsaustausch. Praxisnähe soll auch im 3. Netzwerktreffen „Erfahrungskreis KWK“ Ende September im Vordergrund stehen. Auf Wunsch der Teilnehmenden wird die Wirtschaftlichkeitsberechnung von BHKW zentrales Thema sein.  Selbstverständlich soll zudem ein gelungenes Beispiel einer KWK-Anlage besichtigt und Raum für Erfahrungsaustausch vorhanden sein.

Das Netzwerk „Erfahrungskreis KWK“ wurde von der Energieagentur Rheinland-Pfalz und der SHK Fachverband Rheinland-Rheinhessen gegründet. Es wird von der Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH moderiert. Ansprechpartner ist Paul Ngahan, Ludwigstr. 3-5, 55469 Simmern, Tel.: 06761/967 8931, Fax: 06761/ 967 8932, Mobil: 0151/65 555 009, E-Mail: paul.ngahan(at)energieagentur.rlp(dot)de.

Mehr Informationen zu dem Netzwerk finden Sie unter https://www.energieagentur.rlp.de/ueberuns/regionalbueros/mittelrhein/ .