26.09.2016

Tag der Elektromobilität macht Lust aufs Fahren mit Wind und Sonne

Dauereinsatz für die Ausstellungsstücke: Das Angebot, Elektromobilität selbst zu „er-fahren“ nahmen die Besucher des Erlebnistages an der Simmerner Kreisverwaltung so konsequent an, dass die Fahrzeuge und ihre Besitzer immer nur kurz pausieren konnten.

Vom Peugeot iON bis zum Tesla reichte die Palette der „live“ zu testenden Wagen; über fast 20 Autos konnten Interessenten fachsimpeln. Besondere Hingucker: eine umgerüstete Heinkel-Kabine aus den 50ern und eine Elektro-Ente mit nicht viel weniger Jahren auf den Blech-„Gefieder“.

Immer in Bewegung auch die Pedelec-Flotte von innogy und das Team der Firma Mosel-Bike, das neben einem Umbau auf Strom-Unterstützung edle Einzelstücke vorzuführen hatten - bis hin zum Rahmen aus Bambus.

Von vielen guten und zielführenden Gesprächen berichteten die Aussteller. Für die Energieagentur und Mitveranstalter Rhein-Hunsrück-Kreis schon deshalb eine äußerst gelungene Veranstaltung. Klimaschutzmanager Frank-Michael Uhle ist zuversichtlich, einen Anstoß zur Abkehr von Verbrennungsmotoren geliefert zu haben: „Die Zukunft fährt elektrisch - und das gilt gerade auf dem Land!“

Eindrücke vom Tag der Elektromobilität finden Sie in der Opens internal link in current windowFotogalerie.

Die Vorträge des Tages:

Initiates file downloadElektromobilität - DIE Chance für den ländlichen Raum, Frank-Michael Uhle

Initiates file downloadRaBEmobil - ElektroCarSharing in Wackernheim, Rabenkopf BürgerEnergie

Initiates file downloadBürger fahren Bürger! Wie die VG Birkenfeld E-Mobilität im ländlichen Raum und die Stärkung ehrenamtlichen Engagements kombiniert, Dr. Viktor Klein

Initiates file downloadeMobility - Die Zukunft fährt elektrisch, innogy SE

Initiates file downloadE-WALD - eCarsharing und Ladeinfrastruktur auf dem Land erfolgreich betreiben, Roland Boecker

Eine Weitergabe oder sonstige Verbreitung der Vorträge an Dritte, in digitaler oder gegenständlicher Form, ist nicht zulässig. Die Urheberrechte liegen bei den Referenten, können jedoch für einzelne Inhalte auch bei Dritten liegen.