27.03.2014

Strom aus dem Strom

Schaufelräder auf dem Rhein liefern elektrische Energie für Kläranlage, Krankenhaus und Altenwohnanlage. Dieses Projekt hat Frank-Michael Uhle, Klimaschutzmanager des Rhein-Hunsrück-Kreises, zum „Tag des Wassers“ in Oberwesel vorgestellt.

Dort werden, zwischen der Insel Tauberwerth und den linken Flussufer,  sechs miteinander verbundene Flöße befestigt – natürlich außerhalb der Fahrrinne. Jedes auf der Wasseroberfläche schwimmende Floß trägt Schaufelräder, die von der Fließgeschwindigkeit des Rheins angetrieben werden. Rund ein Dutzend mögliche Standorte am Mittelrhein haben die Projektentwickler gefunden.

In Oberwesel soll noch in diesem Jahr die Stromerzeugung anlaufen. Partner des Projekts, das von Kreisverwaltung  und Regionalbüro der Energieagentur unterstützt wird, sind das Unternehmen „Metropolstrom“ aus Neustadt/Weinstraße und die Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel.