16.09.2015

Spannende Führung über eine sturmumtoste Baustelle bei Zilshausen

An der Windhöffigkeit des Standorts bestanden keine Zweifel, als eine Gruppe interessierter Bürger die Windpark-Baustelle bei Zilshausen (VG Kastellaun im Hunsrück) besichtigte. Die Pläne, die Dr. Susanne Adams von der Abo Wind AG zur Besichtigung mitgebracht hatte, mussten in einer gemeinsamen Anstrengung am Fortfliegen gehindert werden.

 

Nicht nur zu Bau, Funktionsweise und Finanzierung der Windkraftanlagen wusste Dr. Adams Interessantes zu berichten, sondern auch zu Umweltschutz-Maßnahmen wie Aufforstungen oder dem Anhalten der Windräder, wenn etwa Rotmilane auf Futtersuche durch das Pflügen benachbarter Äcker angelockt werden.

Unbestrittenes Highlight war schließlich die Gelegenheit, einen der Türme zu betreten. Und als dann auch noch einer der Beschäftigten von der Baustelle ausgesprochen spannend von seiner Arbeit zu berichten wusste, fanden die Fragesteller beinahe kein Ende. Für das Bürgerwindrad, das als Teil des Windparks bei Lahr und Zilshausen von der rheinhessischen Genossenschaft solix betrieben werden soll, dürften sich auf diese Weise weitere Interessenten gefunden haben.