13.10.2014

Landrat Bertram Fleck gratuliert Mannebacher Energiepionieren zum Umweltpreis 2014

Die Genossenschaft „Energie für Mannebach“ (VG Kastellaun) hat den Umweltpreis 2014 des Landes Rheinland-Pfalz gewonnen, der unter dem Motto „Unsere besten Ideen für ein nachhaltiges Rheinland-Pfalz“ von Umweltministerin Ulrike Höfken ausgelobt worden war.

Landrat Bertram Fleck gratuliert den Mannebacher Energiepionieren. „Ich freue mich, dass die unermüdliche ehrenamtliche Leistung landesweit gewürdigt wird“, so Landrat Fleck. „Ich habe höchsten Respekt, denn in Mannebach wurde in mühsamer, ehrenamtlicher, quasi autodidaktischer Arbeit das erste genossenschaftlich organisierte Nahwärmenetz im Kreis geplant und in rekordverdächtiger Bauzeit im Jahr 2012 realisiert. Hierbei wurden komplexe technische und wirtschaftliche Fragestellungen, wie z.B. die Genossenschaftsgründung, praxisorientiert gelöst. Mannebach ist ein leuchtendes Vorbild für viele Gemeinden. Aktuell sind bereits 10 Nahwärmeverbünde im Kreis in Betrieb, zuletzt in Ober Kostenz, und 7 weitere in Planung. Energiewende ist mehr als Windkraft.“

Mannebach besticht durch ein nachhaltiges Gesamtkonzept, was sich auch durch das 2006 eröffnete Erlebnisfeld zur Sinneswahrnehmung und durch den im August 2014 eröffneten Energie- und Naturpfad ausdrückt.  

Eine Projektbeschreibung über die Genossenschaft „Energie für Mannebach“ finden Sie hier.