10.02.2016

KWK in der Praxis – Erfahrungsaustausch im Hotel Pistono

In seiner Begrüßungsrede betonte Christoph Gelhard (Technischer Referent der SHK Fachverbands Rheinland-Rheinhessen), der Erfahrungskreis KWK biete Handwerkern eine Plattform, um ihr Wissen bezüglich der KWK-Technologie zu erweitern, Erfahrungen auszutauschen und Ideen für  gemeinsame Lösungen zu sammeln.

Die Wichtigkeit des ersten Gesprächs für das konkrete Projekt hob Jochen Kries vom ausführenden Handwerksbetrieb (Manfred Kries GmbH) hervor. Dabei war es darum gegangen, den Auftragsgeber - in diesem Fall Herrn Pistono - zu überzeugen, dass statt der Sanierung seiner bestehenden Heizungsanlage ein neues Heizkonzept samt Integration eines Blockheizkraftwerks eine gute Lösung für das Hotel wäre. Dank dieses erfolgreichen Gesprächs dauerte es von der Erstberatung(März 2013) bis zur Auftragserteilung (Mai 2013) nur drei Monate.

Als der Inhaber des Hotels sich für das neue Konzept entschied, hatte Jochen Kries nur noch wenig Zeit, das Projekt umzusetzen. Die erste Herausforderung war, alle in diesem Projekt mitwirkenden Gewerke (Strom- und Gasversorger, Schornsteinfeger, Bafa, KfW, Steuerberater, Hauptzollamt sowie das Finanzamt) schnellstmöglich zu informieren und die Vorplanung aufzustellen. Damit nicht genug: Als zweite Herausforderung entpuppte sich der Platzmangel. Auf sehr wenig Fläche mussten alle Komponenten des neuen Versorgungssystems montiert werden. Wegen des engen Zugangs zum Heizungsraum mussten viele Komponenten, wie z.B. der Pufferspeicher, vor Ort zusammengeschweißt und montiert werden.

Dennoch waren die Montagearbeiten kurz vor Weihnachten 2013 abgeschlossen. Rund 2000 Montagestunden waren nötig, um dieses Beispielprojekt zu realisieren.

Auf den Vortrag folgte die gemeinsame Besichtigung der Anlage. Jochen Kries und sein Vater nahmen sich Zeit, die zahlreichen technischen Fragen der Teilnehmer zu Ausführung und Montage zu beantworten.

Zum Abschluss des Treffens fasste Paul Ngahan von der Energieagentur Rheinland-Pfalz in seiner Präsentation die Fördermöglichkeiten für KWK-Anlagen zusammen.

Der zweite Netzwerktreffen im Erfahrungskreis KWK ist für Mitte April geplant.