29.04.2016

Kommunen sind gefordert, die Pariser Klima-Beschlüsse umzusetzen

Nach dem Klimagipfel von Paris ist der nächste Schritt in Richtung Klimaschutz getan: Die ersten Unterschriften von Staatsoberhäuptern sind unter das Pariser Abkommen gesetzt. Jetzt geht es an die Umsetzung.

„Paris war ein wichtiger Meilenstein im internationalen Klimaschutz. Jetzt muss auch Deutschland seine Hausaufgaben machen“ sagt die stellvertretende BUND-Geschäftsführerin Antje von Broock. „Die CO2-Emissionen sind zuletzt wieder gestiegen, die Klima- und Effizienzziele für das Jahr 2020 werden deutlich verfehlt.“

Dabei müssen nach einer aktuellen Greenpeace-Studie die derzeitige Ziele zeitlich enorm vorgezogen werden: So etwa das Ziel des Anteils der erneuerbaren Energien an der Stromproduktion. Das Ziel der Bundesregierung ist es derzeit, den Anteil bis 2050 auf 80% zu erhöhen. Bei einer Begrenzung der globalen Erwärmung auf 1,5 Grad laut Pariser Abkommen wären 100% regenerativer Strom bereits im Jahr 2030 notwendig. Der Ausstieg aus der Kohleverstromung wäre bis 2025 zu leisten - 15 Jahre früher als bisher geplant.

Kommunaler Klimaschutz mit hoher Bedeutung

Bei der Umsetzung des Pariser Abkommens ist die lokale Ebene besonders gefordert. Denn in den Kommunen wird ein großer Teil klimarelevanter Emissionen erzeugt. Kommunaler Klimaschutz ist wichtig und wird nach Paris noch wichtiger. Die genannten Ziele können aber nur dann erreicht werden, wenn alle Kräfte mobilisiert werden und wirklich alle Akteure gemeinsam an einem Strang ziehen.

Die Energieagentur: starker Partner für Kommunen

Das Land Rheinland-Pfalz ist mit dem zielformulierenden Landesgesetz zur Förderung des Klimaschutzes (2014), dem Landes-Klimaschutzkonzept (2015) und der im Jahr 2012 geschaffenen Energieagentur bereits strategisch und strukturell aufgestellt. Auch in den Kommunen gilt es Ziele zu formulieren und Maßnahmen zu entwickeln, realistisch und unter Berücksichtigung lokaler Belange.

Die Energieagentur bietet diesbezüglich zahlreiche maßgeschneiderte Unterstützungsangebote für Kommunen (Initiates file downloadPortfolio) an und besitzt bereits zahlreiche erfolgreiche Initiates file downloadkommunale Referenzen.