09.04.2018

Klimaschützer-Netzwerk im Rhein-Lahn-Kreis informiert sich über Elektromobilität

Elektrisches Fahren kann einen wichtigen Beitrag leisten, um die Klimaschutz-Ziele des Landes zu erreichen.

Das Thema Elektromobilität in Kommunen stand im Zentrum des dritten Netzwerktreffens der Klimaschutzmanager, Energie- und Umweltbeauftragten im Rhein-Lahn-Kreis. Nach der Begrüßung durch Thorsten Motz, als Abteilungsleiter Bauen und Wohnen sozusagen Gastgeber im Sitzungsaal der Verbandsgemeinde Diez, informierte Paul Ngahan, Moderator des Netzwerkes, über Aktuelles aus dem Förderprogramm „Kommunalrichtlinie“.

Anschließend referierte  Dr. Peter Götting, bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz Projektleiter der  Lotsenstelle für alternative Antriebe, in einem Fachvortrag zum Thema „Elektromobilität: Marktentwicklung, Potenziale und Fördermöglichkeiten“.

Wir brauchen E-Autos, um die Klimaschutz-Ziele zu erreichen

„Rund ein Viertel der CO2-Emissionen in Rheinland-Pfalz werden im Verkehr freigesetzt“, sagte Dr. Götting zu Beginn seines Vortrags. Elektrofahrzeuge seien sehr energieeffizient und verursachten während der Fahrt weder Schadstoffe noch Treibhausgase, fuhr er fort. Zur Einhaltung der EU-Klimaziele und -grenzwerte müsse der Marktanteil von E-Autos im Jahr 2025 bei etwa 25 % liegen.  Während des Vortrages waren Fragen der Teilnehmer willkommen; nach zahlreichen Fragen der Teilnehmer ging Götting in seinem interaktiven Vortrag ein auf die CO2-Bilanz bei der Umstellung auf E-Autos, die Ressourcenverfügbarkeit für LI-Ion-Akkus, Markthindernisse, Preisentwicklung und Reichweite.

Erfahrungsaustausch: Stromtankstellen-Grundkonzept und Fuhrpark-Analyse

Oliver Schäffer, als Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Diez zuständig für den Dienstfuhrpark der Verwaltung, stellte das neue Hybrid-Fahrzeugkonzept der Verbandsgemeinde Diez vor.  „Der Pkw-Fuhrpark der Verbandsgemeinde Diez wird in Kürze nur noch aus Hybrid-Fahrzeugen bestehen“ , betonte Schäffer und erläuterte die dem Konzept zugrunde liegenden Überlegungen der Verwaltung zur anstehenden Neuaufstellung des Dienstfuhrparks. 

Vorträge und Erfahrungsaustausch bewerteten die Teilnehmer als sehr hilfreich - auch im Blick auf eigene Planungen. Die Netzwerktreffen sollen künftig regelmäßig jährlich stattfinden, das nächste Mal im März 2019 in der Verbandsgemeindeverwaltung Nastätten. 

Leitet Herunterladen der Datei einDer Vortrag von Dr. Peter Götting steht zum Download bereit