16.09.2015

Bisher jedes Jahr dabei: die Mannebacher Energiegenossenschaft

Einen kompletten Satz von Aktionswochen-Plaketten kann die Energiegenossenschaft Mannebach vorweisen. Mit dem „Tag des offenen Kessels“ war sie bereits zum dritten Mal dabei und führte Interessenten die Technik in der Heizzentrale vor.

 

Mit Holzhackschnitzeln „füttern“ die Mannebacher ihre Brenner.  Sonneneinstrahlung verbessert  über Kollektoren auf dem Heizhaus-Dach die Effizienz der Nahwärme-Versorgung im Dorf.

Wolfgang Wagner, einer der Nahwärme-Pioniere auf dem Hunsrück, lobt die Brenner-Anlage als ausgesprochen robust und unanfällig für Störungen. Er und seine Mitstreiter wurden für ihren Einsatz  mit dem Umweltpreis des Landes ausgezeichnet.