23.11.2016

Beeindruckende Resonanz auf Fechners Film "Power to Change"

Mehr als 400 Besucher haben an zwei Tagen den Film "Power to Change" im Simmerner Pro-Winzkino gesehen - auf Einladung der "Höhenwind"-Energiegenossenschaft in Kooperation mit der Kreisverwaltung und dem Regionalbüro der Energieagentur. Bei allen drei Vorführungen stand Regisseur Carl A. Fechner anschließend zur Diskussion zur Verfügung. 

Politische Entscheidungsträger und Akteure der Energiewende füllten ganz überwiegend die beiden Kinosäle bei der Abendveranstaltung, nur wenige Restplätze hatten es noch in den freien Verkauf geschafft. Und nach Film und kurzer Präsentationsrunde mit erfolgreichen regionalen Projekten wurde leidenschaftlich und ausdauernd diskutiert - zunächst im großen Saal, anschließend bei Wein und Snacks im Foyer.

Ausgiebige Diskussionen folgten auch am nächsten Vormittag, als in zwei weiteren Durchgängen weit über 200 Oberstufenschüler aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis in den Genuss einer Vorführung kamen. Unter ihnen auch eine Gruppe von der Berufsbildenden Schule Simmern, die derzeit mit einem eigenen Projekt Energieverbrauch und anfallende Müllmengen an ihrer Schule zu reduzieren suchen. 

Regisseur Fechner zeigte sich tief beeindruckt von diesem Engagement - und war nach eigenem Bekunden "sehr froh, meinen Film dort zeigen zu können, wo er hingehört" - als Unterstützung für die vielfältigen Initiativen, verbunden mit der klaren Botschaft: "Macht weiter, lasst bloß nicht nach!"