15.09.2016

AKTIONSWOCHE: Alles über den Anbau von nachwachsendem Heizmaterial

Ackerholz, auch Kurzumtriebsplantage genannt, speichert CO2, stellt einen regionalen Rohstoff für z.B. Nahwärmeprojekte, schützt den Boden vor Erosion, verbessert das lokale Kleinklima und ist als ökologische Dauerkultur interessant für Landwirte, Waldbauern, private und kommunale Entscheider.

Ackerholz kann eine Straßenbegleitpflanzung sein, somit als Schall- und Emissionsschutz dienen, aber auch als Landschaftsgliederung und Greening-Fläche für die Landwirtschaft. Über Grundlagen, Wuchsergebnisse, Integrierten Pflanzenschutz bei Ackerholz, Nachbarschaftsrecht, Greening und Agrarförderung bis hin zur praktischen Umsetzung informiert das BioWärmeZentrum Rheinland-Pfalz bei seinem 6. Ackerholztag am Dienstag, 20.09.2016,  ab 9.00 Uhr, im Rahmen der Aktionswoche.  

Wegen der Logistik und der begrenzten Teilnehmerzahl bitten das BWZ um Anmeldung unter info-bwz(at)wald-rlp(dot)de oder telefonisch: 06761 - 96 77 063.